Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Punktedreier für Binzer Kreisligist

Punktedreier für Binzer Kreisligist

Altenkirchen Mit einem am Ende souveränen 3:0 siegten die Binzer Fußballherren beim FSV Altenkirchen und setzen ihren Aufwärtstrend in der Kreisliga fort.

Altenkirchen Mit einem am Ende souveränen 3:0 siegten die Binzer Fußballherren beim FSV Altenkirchen und setzen ihren Aufwärtstrend in der Kreisliga fort. In einer vom Wind beeinflussten Partie tat sich der Favorit aus dem Ostseebad jedoch lange unnötig schwer. Dabei begann die trotz zahlreicher gelber Karten insgesamt faire Begegnung ganz nach Plan.

Einen klugen Pass von Andreas Blum konnte Bilal El Mohammadi Mimoun aufnehmen und in der siebten Minute zur schnellen Führung nutzen. Neben guten Aktionen tat der Rückenwind sein übriges und verhalf dem 1. FC Binz zu weiteren Chancen. Eine frühe Entscheidung wurde mehrfach vergeben. So lebte das Ligaspiel von der Spannung. Hochkarätige Möglichkeiten der Gastgeber blieben aber auch nach dem Wechsel selten. Lange Bälle mit der Hoffnung auf treffsichere Abnehmer prägten die Aktionen des FSV Altenkirchen. Die Binzer Abwehr hatte damit wenig Probleme. Robert Scheel, der besetzungsbedingt zum Spielertrainer avancierte, war zudem ein sicherer Rückhalt im Tor.

Die individuelle Klasse sorgte letztlich für klare Verhältnisse. Stephan Völker passte überlegt in die Schnittstelle zu Bilal El Mohammadi Mimoun, der noch den Keeper umkurvte und in der 87. Minute zum 2:0 einschob. Kurz darauf war das selbe Duo erneut zur Stelle, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Stephan Völker wurde von seinem Nebenmann glänzend in Szene gesetzt und verwandelte eine Minute später souverän zum 3:0. Durch den fünften Saisonerfolg halten die Binzer nach acht Spieltagen Kontakt zur Tabellenspitze. Zunächst gilt das Augenmerk beim 1. FC Binz jedoch der Genesung einiger Stammspieler. Dann wäre nach Aussagen des Trainers noch mehr zu erwarten. FSV Altenkirchen: Jan Hoekstra – Philipp Paetrow, André Koos, Rico Pukowski, Thomas Koch – Sven Symalla, Tony Berger (71. Enrico Radtke), Andreas Heinemann, Philipp Galle – Paul Weigt, Paul Dütsch (63. Konrad Hansen/88. Pavel Novichkoc) 1. FC Binz: Robert Scheel – Zijad Husejnovic, Thorsten Hein, Stephan Völker, Davide Guarracino Jurado – Bilal El Mohammadi Mimoun, Alexander Graßnick (90. Dirk Milke), Andreas Blum, Martin Polansky – Sven Thämlitz, Stefan Dillner (64. Alexis Bahnmüller)

Tore: 0:1 Bilal El Mohammadi Mimoun (7.), 0:2 Bilal El Mohammadi Mimoun (87.), 0:3 Stephan Völker (88.)

rr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Szene aus dem Spiel der ersten Männermannschaft des SV Kandelin gegen den FC Rot Weiss Wolgast.

SV Kandelin verliert gegen Kicker aus Wolgast mit 2:5 Toren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.