Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rambin entscheidet Rügenderby gegen Bergen II klar für sich

Rambin entscheidet Rügenderby gegen Bergen II klar für sich

TSV Sagard - SG Wöpkendorf 0: 0 Nach dem nicht gerade überzeugenden Spiel der Vorwoche in Franzburg war gegen Wöpkendorf eine klare Steigerung vonnöten, ...

Voriger Artikel
VfL-C-Jugend gegen Hansa chancenlos
Nächster Artikel
80 Schüler messen sich beim Wettbewerb der Grundschulen in Bergen

TSV-Abwehrchef Björn Ehlert war immer zur Stelle, wenn es hinten gefährlich wurde.

Quelle: Christian Klitz

TSV Sagard - SG Wöpkendorf 0: 0

Nach dem nicht gerade überzeugenden Spiel der Vorwoche in Franzburg war gegen Wöpkendorf eine klare Steigerung vonnöten, um gegen den Landesklassenabsteiger bestehen zu können. Und dies gelang. Wie schon im Hinspiel konnten sich die Jasmunder ein Unentschieden erspielen, hatten auch Chancen auf den Sieg.

Immer wieder wurden die Außen Chris Gerdel und Tony Stecklum im Spiel gegen den SG Wöpkendorf in Richtung Grundlinie geschickt und brachten so Gefahr vor das Gästetor. In der 13. Minute konnte der Gästetorwart einen Freistoß von Robert Gebeler parieren und zehn Minuten später war es Robert Albrecht, der nach einem Freistoß von Björn Ehlert den Ball nur knapp verpasste. Die beste Gelegenheit hatte in der 26. Minute Kevin Latzel. Er zog er kurzentschlossen ab, aber leider krachte der Ball nur an den Pfosten. In der 34. Minute war es Sebastian Haß, der einen verunglückten Schuss von Kevin Latzel direkt nahm, aber auch dieser Schuss ging knapp am Tor vorbei. Die Wöpkendorfer hatten ihre beste Gelegenheit drei Minuten vor dem Pausenpfiff, aber Torwart David Heine war zur Stelle.

In der 2. Halbzeit kamen die Gäste zu einigen Gelegenheiten. In der 48. Minute kann Felix Meyer einen Schuss der Gäste vor der Linie klären. Zwei Minuten später musste David Heine sein ganzes Können aufbieten, um einen Ball von der Torlinie zu kratzen. Da auch die Wöpkendorfer Abwehr sehr sicher stand, blieb es letztlich beim gerechten Unentschieden. Kurios ist dabei, dass es im sechsten Punktspiel beider Kontrahenten das sechste Unentschieden gab.

         

SV Rambin — VfL Bergen II 6:2 (3:1)

Im Rügenderby zwischen dem VfL Bergen II und dem SV Rambin entwickelte sich zu Beginn ein abwechslungsreiches Spiel. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste erspielten sich erste Möglichkeiten. Die Bergener versteckten sich nicht. Schon in der 10. Minute gingen sie in Führung. Philipp Bohn bekam den Ball auf der linken Seite zugespielt. Sein Schuss drehte sich ins rechte Toreck. Nach einem kurzen Schock berappelten sich die Rambiner und drängten auf den Ausgleich. Mehrere Ecken brachten keinen Erfolg. Die beste Möglichkeit hatte Rene-Paul Reinold. Er tauchte alleine vor dem Tor auf, aber sein Heber gubg drüber hinweg. Nach einem Standard fiel dann in der 28. Minute der Ausgleichstreffer. Nach einer verunglückten Ecke kam Maik Schmidt im Fallen an den Ball und versenkte ihn. Bis zum Pausenpfiff gelangen die Rambinern noch zwei weitere Treffer. In der 40. Minute vertändelte die Bergener Abwehr einen Ball, den sich Rene-Paul Reinold angelte und Rene Heller bediente. Der schoss trocken ins rechte Eck. Nur zwei Minuten später gelang Rene-Paul Reinhold das nächste Tor.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die Rambiner weiter einsatzstark. Sie nutzten vor allem die sich bietenden Räume sehr gut. So erzielte Phillip Stolt den nächsten Treffer. Die Gäste wirkten geschockt und konnten kaum noch Akzente setzen. Als Simon Heublein in der 60. Minute Rene-Paul Reinold anspielen wollte, köpfte der Bergener Enrico Lorenz unglücklich ins eigene Tor. In der Folgezeit beherrschten die Gastgeber die Partie. Bei den Gästen blieb es bei zaghaften Versuchen ohne nennenswerten Druck aufs Rambiner Tor. In der 82. Minute setzte sich Marven Vöge gut auf der linken Seite durch und holte einen Eckball heraus. Diesen brachte Sebastian Schube scharf in den Strafraum. Maik Schmidt markierte per Kopf Treffer Nummer sechs. In der 89. Minute war aber nochmal der Bergener Bohn zur Stelle und erzielte seinen zweiten Treffer. Torfolge: 0:1 Bohn (10.), 1:1 Schmidt (28.), 2:1 Heller (40.), 3:1 Reinold (42.), 4:1 Stolt (52.), 5:1 Lorenz (63./Eigentor), 6:1 Schmidt (83.), 6:2 Bohn (89.)

Von Frank Meyer Frank Peplow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.