Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Rügener B-Junioren zwischen Sieg und Niederlage

Rügener B-Junioren zwischen Sieg und Niederlage

Spielgemeinschaft des VfL Bergen und TSV Sagard siegt mit 5:1 gegen den FSV Malchin / Gegen FC Anker Wismar verlieren die Fußballer mit 1:9

Voriger Artikel
Bergener E-Junioren feiern 5:1-Heimsieg
Nächster Artikel
Jasmund siegt im Abstiegskampf

Amos Schramm (links) setzte sich im Zweikampf durch, wurde dann gefoult. Den anschließenden Elfmeter verwandelte er selbst.

Quelle: Christian Klitz

Bergen. In der Verbandsliga hatten die B-Junioren zuletzt zwei Heimspiele zu bestreiten. Zunächst traf die Spielgemeinschaft des VfL Bergen und TSV Sagard in einem Nachholspiel auf den FSV Malchin. Mit einem deutlichen 5:1 Erfolg gelang den Rügenern ein Sieg. Die Jungs von der Insel konnten in der 15. Minute durch ein Eigentor der Malchiner in Führung gehen. Als dann in der 24. und 25.

ein Doppelschlag durch Amos Schramm und Till Plumpe das Ergebnis auf 3:0 schraubte, schien das Spiel schon gelaufen zu sein. Aber Malchin kam ins Spiel zurück und kreuzte einige Male gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auf. Till Plumpe traf dann in der 32. Minute zum 4:0. In der 56. Minute schoss Amos Schramm das 5:0. Eine Minute vor dem Ende konnten die Malchiner noch auf 5:1 verkürzen.

Im zweiten Heimspiel in Folge trafen die Rügener dann auf den FC Anker Wismar. Die Wismarer erzielten in dieser Partie neun Treffer. Bereits in der dritten Minute ging der VfL/TSV durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter in Führung. Diese Führung konnte Wismar in der neunten Minute egalisieren. Danach hatten die Insulaner einige gute Möglichkeiten um erneut in Führung zu gehen. Anders die Gäste. In der 15., 35. und 37. konnten sie sich eine 4:1 Führung erarbeiten. Die Gäste bauten bis zum Abpfiff das Resultat auf 9:1 aus Wismarer Sicht aus. So schlech, wie das Endergebnis aussieht, waren die Rügener Jungs an diesem Tage nicht.

Von Frank Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Riesenfreude beim FC Anker Wismar: Praktisch mit dem Pausenpfiff erzielte Clemens Lange das 1:0 für die Gastgeber. Seine Mitspieler feiern ihn dafür überschwänglich.

Obwohl der Wismarer Oberligist 65 Minuten in Unterzahl spielen musste, gewinnt er das Heimspiel gegen Lichtenberg. Das Tor des Tages erzielte Stürmer Clemens Lange kurz vor der Pause.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.