Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
SV Rambin verschenkt Auswärts-Punkte

SV Rambin verschenkt Auswärts-Punkte

Rambin/Ribnitz-Damgarten Der SV Rambin hat beim PSV Ribnitz-Damgarten II in der Kreis-Oberliga einen Sieg verschenkt — das Spiel endete 3:3.

Rambin/Ribnitz-Damgarten Der SV Rambin hat beim PSV Ribnitz-Damgarten II in der Kreis-Oberliga einen Sieg verschenkt — das Spiel endete 3:3.

Die Gastgeber hatten Mühe ihr Spiel zu kontrollieren. Wenn sie gefährlich vor dem Tor der Rambiner auftauchten, waren Fehler der Rambiner der Auslöser. Die Abschlussaktionen der Gäste waren ebenfalls schlecht. So gab es nur wenig richtig gute Torchancen.

Als die Rambiner alles im Griff zu scheinen hatten, erzielten die Ribnitzer in der 22. Minute den Führungstreffer. Anschließend spielten die Rambiner weiter nach vorne, aber die finalen Pässe verfehlten weiterhin die Mitspieler. Eine gute Gelegenheit für Rambin ergab sich in der 34. Minute für Mathias Saathoff. Der Torhüter konnte den Schuss aber noch an den Pfosten lenken. Kurz darauf nahm Sandro Ranze eine Ecke von der linken Seite direkt und markierte den Ausgleichstreffer. Nur zwei Minuten später gingen die Rambiner in Führung. Marven Vöge verwandelte eine Ecke von der linken Seite direkt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten die Rambiner die Entscheidung erzwingen. Einige gelungene Aktionen über die rechte Seite konnten aber nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Jetzt schwächte Silvio Arndt die Mannschaft, indem er sich nach einer verbalen Entgleisung die rote Karte abholte. Obwohl die Gastgeber jetzt Überzahl hatten, ergaben sich für die Rambiner gute Kontermöglichkeiten, die aber nicht konsequent genutzt wurden. Christian Koch konnte in der 82. Minute eine Ecke nicht klären und so hatte der Ribnitzer leichtes Spiel. Nur eine Minute später dann der Führungstreffer für Ribnitz. Jetzt spielten die Rambiner alles oder nichts und hatten noch genügend Möglichkeiten. Nach Pressschlag mit dem Torhüter trudelte der Ball ins Tor. In der 88. Minute dann die große Möglichkeit für Rambin, leider ohne Erfolg. So blieb es beim Unentschieden und zwei verschenkten Punkten.

Aufsstellung SV Rambin: Christian Kollwitz, Rene Klinkenberg (Christian Koch), Maik Schmidt, Mathias Saathoff, Silvio Arndt, Sandro Ranze, David Hardt, Marven Vöge, Rene Heller, Sebastian Schube, Phillip Stolt

Von Frank-Werner Peplow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dennis Gutgesell Petra Hase

Von der Landespolitik frustriert, hängt Dennis Gutgesell heute seinen Job als Vizelandrat an den Nagel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.