Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Sagarder mit Kantersieg gegen die zweite Vertretung des VfL

Bergen Sagarder mit Kantersieg gegen die zweite Vertretung des VfL

Vier Minuten vor dem Ende der Partie konnte sich auch TSV-Torwart David Heine noch einmal auszeichnen / Er verhinderte den Ehrentreffer für den VfL Bergen

Bergen. Mit einer überzeugenden Leistung hat der TSV Sagard in Bergen den zweiten Tabellenplatz in der Kreisoberliga verteidigt. Da auch Verfolger Niepars in Wöpkendorf gewonnen hat, muss im letzten Saisonspiel gegen Ribnitz gewonnen werden, um den einen Punkt Vorsprung zu halten.

„Die Jasmunder sollten aus einer sicheren Abwehr mit viel Laufbereitschaft über die Außen kommen. Diese Vorgabe setzten meine Jungs auch um“, freut sich Trainer Frank Meyer nach der Partie gegen die zweite Vertretung des VfL Bergen. Die taktische Maßnahme, Felix Meyer auf die rechte Außenverteidigerposition zu setzen, erwies sich als richtig. Er hatte den agilen Florian Wollny gut im Griff, so dass der gefährlichste Angreifer des VfL nur wenig Torgefahr ausstrahlen konnte.

Bereits in der dritten Minute gab es die erste Sagarder Gelegenheit. Nach einer Flanke von Tom Zimpel kam Chris Gerdel zum Kopfball, aber Kai Scholz im Bergener Tor konnte parieren. Zwei Minuten später konnte sich Wollny dann doch einmal durchsetzen, aber der Sagarder Keeper David Heine war auf dem Posten. In der achten Minute dann die Sagarder Führung. Nach einem Pass von Chris Gerdel kommt Florian Gebhardt frei zum Schuss und versenkt das Leder in der langen Ecke.

Nur vier Minuten später hätte Robert Albrecht nach einer Eingabe von Tom Zimpel das zweite Tor machen müssen, aber der Sagarder Torjäger geriet etwas in Rücklage und seine Direktabnahme ging über das Tor. Die Bergener versuchten den Druck zu erhöhen, aber die von Björn Ehlert sehr umsichtig geführte Sagarder Verteidigung ließ nichts zu. Immer wieder liefen sich die Gastgeber fest und der TSV Sagard schaltete schnell von Abwehr auf Verteidigung um. So auch in der 23. Minute. Nach einem Pass aus der eigenen Abwehr kam Kevin Latzel zum Schuss, der von Kai Scholz abgewehrt wurde. Der Abpraller landete bei Tom Zimpel, der den Ball zum 3:0 im kurzen Eck unterbrachte. Vier Minuten später stürmte Kevin Latzel allein auf das Bergener Tor zu, scheiterte aber an Scholz, der Nachschuss ging dann am Tor vorbei. In der 34. Minute flankt dann Chris Gerdel auf den Elfmeterpunkt, dort nimmt Robert Albrecht den Ball trotz Bedrängnis an und vollendet aus der Drehung zum 3:0. Die Gastgeber befanden sich in einer Art Schockstarre, dass nutzten die Jasmunder in der 44. Minute eiskalt aus. Robert Gebeler spielte einen Pass in den Rücken der Abwehr und der allein auf das Tor zulaufende Chris Gerdel schob den Ball zum 4:0 ins lange Eck.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kontrollierte der TSV das Spiel und lauerte auf Konter. Robert Gebeler und Tony Stecklum leiteten immer wieder gefährliche Angriffe der Sagarder ein. So auch in der 53. Minute als Kevin Latzel auf die Reise geschickt wurde. Der herauslaufende Bergener Keeper konnte den Ball zunächst blocken, aber Latzel schaltete schnell und schlenzte den Ball aus 22 Metern über die Bergener Abwehrspieler hinweg. Damit war das fünfte Tor für die Jasmunder gefallen. Das Spiel war entschieden. Doch Robert Albrecht setzte noch einen drauf. In der 61. Minute wurde er von Tony Stecklum steil geschickt, umkurvte Kai Scholz und vollendete aus spitzen Winkel zum 6:0 für die Gäste. Der TSV schaltete nun einen Gang zurück, trotzdem hätte Dennis Latzel in der 84. das Ergebnis beinahe noch höher geschraubt. „Leider ging sein toller Schuss im linken oberen Eck an den Innenpfosten und sprang von dort ins Feld zurück“, so Trainer Frank Meyer. Vier Minuten vor dem Ende konnte sich auch Torwart David Heine noch einmal auszeichnen. Nach einem Stellungsfehler in der Sagarder Abwehr, kam er rechtzeitig aus dem Tor und verhinderte den Ehrentreffer des VfL Bergen.

Frank Meyer und Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Mit einem 2:1-Sieg gegen Reinkenhagen ist dies ein abgerundeter Abschluss der ersten Landesklassen-Saison

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.