Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sanas kleine Basketballer starten durch

Sanas kleine Basketballer starten durch

Nach einem Testspiel gegen die Christophorusschule in Sellin ging es zum U-12-Minicup nach Schwerin

Voriger Artikel
Lokalmatadorin siegt bei OZ-Golfcup auf Rügen
Nächster Artikel
Thomas Kaul gewinnt die dritte Auflage des Jasmund-Cups

Die Teilnehmer der Selliner Freundschaftsspiele in der Sporthalle der Christophorus-Schule.

Quelle: privat

Bergen Einmal wöchentlich wird geschwitzt, gedribbelt und auf die Körbe geworfen. Bei den Basketballern der Sana-Sportgemeinschaft Rügen läuft seit etwa einem Jahr der Trainingsbetrieb Basketball für Kinder. „Im Juni diesen Jahres wurde es ernst. Die ersten Wettkämpfe standen für das junge Team an. Dadurch, dass nur einmal wöchentlich trainiert werden kann, sind die technischen Fertigkeiten noch nicht sicher genug. Also, war die Anspannung groß“, blickt Trainer Olaf Klut zurück.

SSG Rügen

2005 wurde die Sana-Sportgemeinschaft gegründet. Aus einer Einladung des Sana-Krankenhauses Rügen zu einem Volleyballturnier entstand die Idee einen eigenen Sportverein zu gründen.

7Sportsektionen hat der Verein, darunter Volleyball, Radsport, Rudern, Reiten, Basketball, Hockey sowie Fun und Fitness.

Das erste Event war an einem Mittwochnachmittag in der Christophorusschule in Sellin. Zwölf Spieler zwischen sieben und vierzehn Jahren reisten aus der Inselmetropole an und erlebten einen begeisterten Empfang in der Sporthalle. „Es gab drei spannende, ausgeglichene Spiele, mit jeweils Sieg, Niederlage und einem Unentschieden“, sagt Trainer Olaf Klut.

Der Basketballsport auf Rügen braucht solche Impulse. Für die Sana-Sportgemeinschaft waren die Spiele ein guter Test für ihre Teilnahme am ersten U-12-Minicup in Schwerin. Nur drei Tage später ging es dann zu diesem Turnier in die Landeshauptstadt.

Dort trafen die Inselkinder auf Gegner von ganz anderem Kaliber. Schließlich waren dort vier Nachwuchs-Mannschaften des Profi-Basketball-Teams der Rostocker „Seawolves“ am Start. „Beim Einlaufen und Warmmachen war den jungen Rüganern sichtlich unwohl. „Es war uns schnell klar, warum wir Trainer mit kleinen Erwartungen zu unserer ersten Turnierteilnahme nach einem knappen Jahr Training gereist waren“, so Klut.

Mit großer Nervosität und noch unübersehbaren Schwächen im geordneten Spiel ging es in den ersten beiden Spielen gleich gegen die Nachwuchsmannschaften der „Seawolves“. Im ersten Spiel, gegen EBC Rostock 4, gab es nur ein Ziel: nicht zu null verlieren. Gnadenlos spielten die Gegner und es stand bis kurz vor Schluss 0:16. Und dann war es Magnus Grützmacher vorbehalten den umjubelten ersten Korb der neueren SSG Jugend-Basketballgeschichte zu erzielen. Am Ende hieß es dann 2:18.

Im Spiel gegen den hohen Favoriten und späteren Turniersieger EBC Rostock I war die Lage für die Rüganer eigentlich noch aussichtsloser. Es kam jedoch anders. Das Team konnte von der Spielordnung neu eingestellt werden und die Nervosität des allerersten Spieles war auch weg. Also spielte man ohne Druck und befreit auf. Nach 0:4-Rückstand und einer zwischenzeitlichen Führung ging das Spiel letzlich mit 11:31 verloren, „aber die Leistung war eine Sensation“, betont Trainer Olaf Klut.

Als letzter einer Dreier-Gruppe ging es dann in die Trostrunde gegen die Letzten der anderen beiden Gruppen, also um die Plätze sieben bis neun. Zuerst traf man auf EBC Rostock 2. Mit großem Einsatz, Teamgeist und tollen Angriffen gingen die Rüganer sofort in Führung und gaben diese nicht mehr ab. Am Ende hieß es 14:6, „unglaublich, was wir beim U-12-Minicup in Schwerin erreicht haben“, so Klut.

Im letzten Spiel gegen BIG Rostock trafen die beiden Sieger der Trostrunde aufeinander. „Hier gelang noch einmal eine Steigerung und wir führten von Beginn an, zwischenzeitlich sogar mit 18:6. Am Ende hieß es 18:12 für die SSG und mit zwei Siegen hatten wir den siebten Platz von neun Mannschaften erreicht“, freut sich Klut über die Leistungen seiner Schützlinge. „Ein beachtlicher Einstand, wenn man bedenkt, dass der Jüngste erst sieben Jahre alt ist“, fügt Trainer Carsten Bruns hinzu.

In der kommenden Saison, nach den Sommerferien, geht es dann in den regulären Spielbetrieb mit einer U14- und vielleicht mit einer U12-Mannschaft. Wer Basketball liebt und in einem Team diesen Sport lernen und spielen möchte und zwischen acht und 12 Jahren alt ist, der kann sich gerne bei Olaf Klut unter ☎ 0171/7824694 oder bei Carsten Bruns unter ☎ 0175/4

077204 melden.

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Schwerin
Gesa Dobberschütz (Mitte) überzeugte beim Hürdenlauf und holte sich am Ende in Rostock überraschend die Bronzemedaille.

Die Altersklassen U14, U16 und U20 starteten in Rostock, die Kinder der U10 und U12 in Schwerin / Männliche Kinderstaffel der U10 holt Vizelandesmeister-Titel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.