Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Sassnitzer Kicker sagen Fußballspiel ab

Sassnitz Sassnitzer Kicker sagen Fußballspiel ab

Jeder Punktgewinn ist ein wichtiger. Alles ab Platz acht steigt ab, weiß Trainer Oliver Begerow von Empor Sassnitz. Aber ob es sein Team weiß, ist fraglich.

Sassnitz. Jeder Punktgewinn ist ein wichtiger. Alles ab Platz acht steigt ab, weiß Trainer Oliver Begerow von Empor Sassnitz. Aber ob es sein Team weiß, ist fraglich.

Die Landesklassen-Begegnung zwischen dem Tribseeser SV und Empor Sassnitz mussten die Hafenstädter kurzfristig absagen. „Der Grund war: Es gab so viele Absagen, dass wir keine Mannschaft zusammenbekommen hätten“, resümiert Begerow, der sich sehr enttäuscht zeigte. „So etwas gab es Jahrzehnte nicht. Es ist an der Zeit auszumisten. Mal sehen, wer in Zukunft das traditionsreiche grüne Trikot noch trägt“, macht Begerow deutlich.

Schon im Landesklassenpokalspiel gegen den SV Niepars musste sich der Trainer selbst das Trikot überziehen, damit wenigstens eine Empor-Elf auf dem Platz stand. Am kommenden Sonnabend steht das Jasmund-Derby gegen den TSV Sagard auf dem Programm. Aktuell steht Empor Sassnitz auf Platz 13 der Tabelle. Der Abstiegskampf hat jetzt schon begonnen.

chn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Anker-Stürmer André Wenzel (r.) steuerte beim 6:1-Sieg gegen den Charlottenburger FC zwei Tore bei. In dieser Szene erzielte der Wismarer das 4:1 für sein Team, als er nach einem Kopfball von Marco Bode an den Ball kam.

In der zweiten Halbzeit nutzt der Wismarer Oberligist seine Chancen eiskalt aus / Wenzel und Pini mit Doppelpack / Am Sonnabend reist das Team nach Schöneiche

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.