Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Sassnitzer starten erfolgreich in die neue Saison

Sassnitz Sassnitzer starten erfolgreich in die neue Saison

An diesem Wochenende hoffen die Badmintonspieler auf weitere Medaillen beim Ranglistenturnier in Güstrow

Voriger Artikel
Golfturnier auf zwei Plätzen
Nächster Artikel
Tour d’ Allée mit 180 Radfahrern

Das Badminton-Team der SG Empor Sassnitz nach dem ersten Landesranglistenturnier in Schwerin.

Quelle: Stephan Kliche

Sassnitz. Gleich an zwei Wochenenden durften sich die Badmintonspieler der SG Empor Sassnitz zum Auftakt in die neue Saison mit der Konkurrenz aus den anderen Vereinen Mecklenburg-Vorpommerns messen.

Das erste Aufeinandertreffen fand in Güstrow beim dritten Kinder- und Jugendpokal statt. Hier bot sich für Trainer Stephan Kliche die Möglichkeit an, im ersten Wettkampf der Saison die Leistungsentwicklungen der Spieler zu beurteilen. „Und die Kinder konnten nach der Pause mal wieder erste Wettkampferfahrungen sammeln“, berichtet Kliche. Insgesamt präsentierten sich die Spieler in guter Verfassung, wobei einige mit besonders guten Leistungen aufwarten konnten. So zeigte Trixi Kaczeniok bei ihrem ersten Turnier viel Einsatz und Agilität. Die größten Erfolge in der Elite-Klasse waren für die SG Empor Sassnitz die zweiten Plätze von Max Plamper (U13) und Sven-Erik Kräusche (U19).

Eine Woche später trafen sich die Badmintonspieler in den Altersklassen U11, U15 und U19 zum ersten Landesranglistenturnier in Schwerin. Hier ging es um wichtige Punkte für die jeweiligen Landesranglisten in den verschiedenen Altersklassen. Die Kinder- und Jugendabteilung der SG Empor Sassnitz konnte mit guten Ergebnissen aus der Landeshauptstadt zurückkehren. Einen dritten Platz erreichte in der Altersklasse U11 der Jungen nach einem überzeugenden Auftritt Leon Klein und in der U15 der Mädchen Ricarda Philipp. Starke Leistungen zeigten auch die Jungen- und Mädchendoppel.

Besonders wurde es bei den U15 der Jungen. Zwischenzeitlich waren Malte Thomann und Friedrich Kunschke dem ersten Platz sehr nahe, mussten sich aber am Ende mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Auch die Mädchen der U15, Anneke Jandura und Ricarda Philipp erkämpften sich einen dritten Platz.

Bei den Einzelspielen der U15 zeigten Pablo Peleikis und Max Plamper herausragende Leistungen. Unter anderem durch die Setzliste bedingt, reichte es leider diesmal für die Beiden nicht bis aufs Treppchen. Zumindestens Max Plamper hat beim Ranglistenturnier in Güstrow an diesem Sonnabend noch einmal die Chance auf eine Medaille. Er startet in der Altersklasse U13. Außerdem gehen hier die Wettkämpfer der Altersklasse U17 an den Start.

sk/chn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Glücklicher 29:28-Sieg gegen starke Stiere aus Schwerin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.