Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Sieg und Niederlage unter Freunden

Binz Sieg und Niederlage unter Freunden

Die zweite Mannschaft des 1. FC Binz hatte am Wochenende den IFK Ystad zu Gast und verlor mit 2:9.

Binz. Rüdiger Alder nimmt‘s gelassen. Die Fußballer aus Schweden, die der Sportfunktionär vom 1. FC Binz am Wochenende zu einem Freundschaftsspiel in Rügens größtes Ostseebad eingeladen hatte, verpassten den Hausherren eine 2:9-Klatsche. Die Kicker des IFK Ystad, die jenseits der Ostsee in der sechsten Division Schwedens spielen, absolvierten gleichzeitig ein mehrtägiges Trainingslager auf Rügen. Im Vergleich zu deutschen Fußballern, die von der 1. Bundesliga bis zur Kreisklasse in elf Spielklassen kicken, haben die Schweden acht Spielklassen.

Die Freundschaft zwischen dem 1. FC Binz und dem IFK Ystad kam durch Kathleen Adler, Tochter von Rüdiger Alder, zustande. Die gebürtige Rüganerin lebt seit 13 Jahren im schwedischen Ystad. Den Auftakt für die Freundschaftsspiele zwischen den beiden Clubs bildeten im vergangenen Jahr zwei Turniere der F-Junioren. Der erste Wettstreit fand in Binz statt — das zweite Turnier ging in Schweden über die Bühne.

Da auch die Herren beider Clubs Gefallen an dem freundschaftlichen Erfahrungsaustausch fanden, wollten auch sie untereinander in den sportlichen Wettstreit treten. Es hat allen großen Spaß gemacht, denn die Gemeinsamkeiten, die man über den Sport im Allgemeinen und über den Fußball im Speziellen findet, knüpfen länderübergreifende Freundschaften. „Daran werden wir festhalten und die Freundschaftsspiele auch in den kommenden Jahren fortsetzen“, wirft Rüdiger Alder vom 1. FC Binz einen Blick voraus.

Bereits im Sommer sind die Nachwuchskicker beider Vereine wieder gefragt, denn im Juli kommen die Fußballer des IFK Ystad erneut nach Binz, um dort mit den Kickern des größten Rügener Ostseebades dem runden Leder hinterherzurenenn. Acht Teams aus Schweden, von Rügen sowie vom Festland Mecklenburg-Vorpommerns werden am 7. Juli im Binzer „Stadion der Einheit“ die besten Mannschaften ermitteln.

Obwohl die zweite Mannschaft des 1. FC Binz das Freundschaftsspiel gegen den IFK Ystad am Samstag verloren hat, waren die Gastgeber nicht allzu niedergeschlagen. Schließlich sollte der freundschaftliche Vergleich mit den Fußballern aus Schweden auch für die eigene Form Erkenntnisse bringen, denn morgen startet der 1. FC Binz II zuhause gegen den FSV Empor Dranske in die Rückrunde der Fußball-Kreisklasse. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr. Mit elf Punkten stehen die Binzer derzeit auf dem achten Platz der Tabelle.

 



Rico Nestmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.