Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Souveräner Sieg im Spitzenspiel Sagard gegen Niepars

Souveräner Sieg im Spitzenspiel Sagard gegen Niepars

Chris Gerdel schießt im Spitzenspiel der Kreisklasse gemeinsam mit Torjäger Robert Albrecht den TSV Sagard zum 3:0 Sieg

Sagard Bei besten äußeren Bedingungen empfing der Tabellendritte der Kreisoberliga den SV 93 Niepars zum Spitzenspiel in Sagard. Die mehr als 100 Zuschauer sahen eine, vor allem in der ersten Halbzeit, sehr gute Partie mit einem verdienten Sagarder Sieg.

Der TSV ging hoch motiviert und dementsprechend konzentriert in das Spiel und war sofort spielbestimmend. Über die läuferisch sehr starken Außen Tony Stecklum und Chris Gerdel, der extra zum Spitzenspiel aus Leipzig angereist war, wurde viel Druck auf die Nieparser Abwehr gemacht. Die erste Gelegenheit für die Jasmunder ergab sich in der 13. Minute. Robert Gebeler brachte einen Freistoß

vor das Gästetor, aber gleich drei Sagarder verpassten den Ball knapp. Die Führung gelang dem TSV dann sechs Minuten später. Der agile Philipp Schneider kam im Nieparser Strafraum in Ballbesitz und spielte mit einem Kurzpass den besser postierten Chris Gerdel an, der zum 1:0 ins lange Eck vollendete.

Die Führung brachte auch die spielerische Sicherheit für den TSV Sagard. Aus einer, von Björn Ehlert gut organisierten Abwehr, kontrollierte der Gastgeber das Spiel. So konnten die Gäste nur über Standards für Gefahr vor dem Sagarder Tor sorgen. Der sehr sichere Torwart David Heine hatte die Lage immer im Griff. In der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber auf 2:0 erhöhen. In der 39. Minute fing Philipp Schneider einen Ball im Mittelfeld ab und spielte das Leder in den Lauf des durchstartenden Robert Bellin. Der überlief die zu weit aufgerückte Abwehr der Gäste und spielte vor dem Tor noch einmal uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Chris Gerdel, der ohne Mühe einnetzte. Die Gäste aus Niepars versuchten, vor allen über Kapitän Lennart Goldbecher, noch vor der Halbzeit den Anschluss zu erzielen, scheiterten aber in der 42. und 44. Minute an Keeper David Heine.

In der zweiten Halbzeit sollten die Sagarder aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel kontrollieren und Konter in die sich bietenden Räume setzen. Dieses Konzept ging bereits in der 48. Minute auf.

Torjäger Robert Albrecht setzte sich gleich gegen zwei Nieparser durch, spielte noch den Torwart aus und schob zum 3:0 ein.

Damit war das Spiel praktisch entschieden und die Partie verflachte ein wenig. Der TSV kontrollierte das Spiel und Niepars fand keine Mittel dem Sagarder Tor gefährlich zu werden. In der Nachspielzeit hatten dann Bertram Sorge und Dennis Latzel noch die Möglichkeit das Resultat zu erhöhen, scheiterten aber am Gästetorwart Thomas Schult. Die letzte Aktion hatten dann noch die Nieparser. Aber David Heine hielt auch den scharf getretenen Ball auf die Torwartecke sicher. So blieb es in einem fairen Spitzenspiel mit einer sehr guten Leistung des Schiedsrichterkollektivs beim verdienten 3:0 Sieg des TSV Sagard.

Trotz des Sieges gibt es keine Veränderung in der Tabelle. Der TSV Sagard bleibt mit 41 Punkten auf Platz drei. Der SV 93 Niepars kann, trotz der Niederlage, den Tabellenplatz zwei noch für sich beanspruchen. Beide Mannschaften haben 41 Punkte, wobei Niepars mit 32 erzielten Treffern das beste Torverhältnis hat. Die Sagarder treten am kommenden Sonnabend auswärts gegen den SV Gingst an und hoffen auch dort wieder auf einen Sieg.

Für den TSV Sagard spielten: David Heine, Björn Ehlert, Florian Gebhardt, Robert Bellin, Arthur Bähr, Felix Meyer (77. Dennis Dück), Robert Gebeler, Philipp Schneider, Tony Stecklum, Chris Gerdel (89. Bertram Sorge), Robert Albrecht (84. Dennis Latzel)

Von Frank Meyer und Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Er war so lange Deutschlands Außenminister und Vizekanzler wie keiner sonst - über 18 Jahre hinweg. Manche nannten ihn sogar „Mister Bundesrepublik“. Jetzt ist Hans-Dietrich Genscher mit 89 Jahren gestorben.

mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.