Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Sportler starten mit Thiessower Deichlauf in die Freiluftsaison

Thiessow Sportler starten mit Thiessower Deichlauf in die Freiluftsaison

Vorjahressieger Mogoes Sahle gewinnt auch 2017 den Zehn-Kilometer-Lauf

Voriger Artikel
Rügener BVB-Fans erschüttert von dem Anschlag auf ihr Team
Nächster Artikel
Remis gegen Pommern Stralsund II

Trotz des regnerischen Wetters gingen mehr Teilnehmer als noch im vergangenen Jahr an den Start. FOTOS (3): FIETE ERHARDT

Thiessow. . Trotz starken Windes und Regens starteten am Sonnabendvormittag 149 Sportler beim 19. Thiessower Deichlauf. Damit wurde traditionell die Laufsaison auf Rügen eröffnet. Für die Teilnehmer standen Strecken von drei, fünf und zehn Kilometern zur Auswahl. Damit hatten sich mehr Sportler als im vergangenen Jahr bei diesem Laufevent angemeldet.

OZ-Bild

Vorjahressieger Mogoes Sahle gewinnt auch 2017 den Zehn-Kilometer-Lauf

Zur Bildergalerie

Auch Bürgermeister Holger Roepke war zufrieden mit der Resonanz. „Es ist beeindruckend, dass sich so viele Teilnehmer hier eingefunden haben“, sagte er kurz vor dem Startschuss des Deichlaufs.

Gemeinsam mit der Kurverwaltung des Ostseebades wurde diese Sportveranstaltung organisiert. „Ihnen ist es wieder gelungen, trotz des schlechten Wetters eine attraktive Laufstrecke vorzubereiten“,so Roepke weiter. Die Kurverwaltung war mit etwa 20 Helfern in Vorbereitung und Durchführung eingebunden. Wichtig sind die Streckenposten. Sie zeigen den Läufern, wo es langgeht.

Die Teilnehmer konnten sich zwischen den drei, fünf und zehn Kilometer langen Strecken entscheiden. An dem Lauf über drei Kilometer Länge nahmen unter anderem auch die Boxer des Schul- und Sportvereins 91 Binz (SSV) teil. „Bereits im letzten Jahr waren wir mit elf Teilnehmern am Start. In diesem Jahr sind wir mit 25 Sportlern aus unserem Verein dabei“, resümierte Albrecht, der sich auch darüber freut, dass sich nicht nur die Nachwuchssportler des Vereins nicht durch das Wetter abhalten ließen. „Das ist immer eine gute Trainingseinheit für uns“, sagt Boxtrainer Kay Albrecht. Die kommenden Wettkämpfe warten bereits auf uns“, so Albrecht weiter.

Genau zwölf Minuten nach dem Startschuss war Enrico Jakob vom SSV Binz der erste männliche Läufer, der das Ziel im Thiessower Hafen erreichte. Eine Minute später kam Hannah Schölzke vom Laufteam Rügen im Ziel an und landete damit auf Platz eins bei den weiblichen Teilnehmern. Mit einer Zeit von 13:58 Minuten konnte sich Sina Suhr vom LAV Bergen den Podestplatz zwei sichern. Ihr dicht auf den Fersen war Teamkollegin Emma Miron. Sie kam eine Sekunde später ins Ziel und war somit die Drittschnellste weibliche Läuferin auf der Distanz über drei Kilometer.

Bei den männlichen Teilnehmern belegten die Sportler des SSV Binz auch die Plätze zwei und drei. Als zweiter lief Endy Burzlaf mit einer Zeit von 12:31 Minuten ins Ziel, dicht gefolgt von Ronny Koplin mit 12:40 Minuten.

Im Fünf-Kilometer-Lauf starteten insgesamt 54 Teilnehmer und damit drei mehr als im vergangenen Jahr. Hier konnte sich der TSV Binz jeweils die ersten Plätze sichern. Mit einer Leistung von 23:22 Minuten gelang Lea-Sophie Funk der Sprung auf Platz eins des Podests. Sie war damit sogar 22 Sekunden schneller als im letzten Jahr. Bei den Männern kam Adrian Koplin auf den ersten Platz. Der junge Sportler des TSV Binz erreichte nach 21:22 Minuten die Ziellinie im Thiessower Hafen. Platz zwei ging an den Hamburger Thomas Ibs.

Die längste Strecke war zugleich auch die anspruchsvollste, da der Streckenverlauf bis nach Klein Zicker führte und einige anspruchsvolle Steigungen beinhaltete. Richtig flott waren die Zehn-Kilometer- Läufer am Sonnabend trotzdem unterwegs. Mogoes Sahle vom „Team Voreifel“ war bereits im vergangenen Jahr mit am Start. So wie 2016 kam der 22-Jährige auch in diesem Jahr auf den ersten Platz. Auch für Claudia Busse vom Team „Frei für Busse“ war in diesem Jahr wieder alles beim Alten. Auch wenn sie sich über besseres Wetter gefreut hätte, so kam sie – genau wie im Vorjahr – mit 52:43 Minuten auf den zweiten Rang. Die Organisatoren waren zufrieden mit dem Teilnehmerfeld. „Jeder hat es bis ins Ziel geschafft“, heißt es von den Organisatoren.

Alle Ergebnisse: www.tollense-timing.de

Fiete Ehrhardt und Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Griebenow
Der 64. Parklauf - hier ein Bild vom vorigen Jahr - startet am heutigen Sonnabend um 10 Uhr in Griebenow.

Sportler können über die Meile, die Fünf-Kilometer- oder Zehn-Kilometer-Strecke in Griebenow (Vorpommern-Rügen) an den Start gehen.

mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.