Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rügen Start in das Motorsportjahr auf dem „Ring am Rugard“
Vorpommern Rügen Sport Rügen Start in das Motorsportjahr auf dem „Ring am Rugard“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.04.2016

Am vergangenen Wochenende wurde im Rahmen einer Probe- und Einstellfahrt die diesjährige Bahneröffnung vollzogen. „Das war der offizielle Start des neuen Motorsportjahres“, berichtet Andreas Haack, Vorsitzender des MSC Rügen e.V.. In zahlreichen Arbeitsstunden wurde die bekannte 1760 Meter lange Naturstrecke durch die Mitglieder des MSC Rügen e.V. im ADAC Hanse Hamburg wieder präpariert. Nun kann wieder trainiert werden. Die Trainingszeiten sind jeden Mittwoch und Freitag von 15 bis 19 Uhr sowie am Samstag von 9 bis 13 Uhr. „Außerhalb der Hauptsaison bieten wir am Samstagnachmittag von 15 bis 19 Uhr allen Motorsportbegeisterten einen Platz zum Trainieren“, so Haack weiter. Die Trainingsgebühr beträgt pro Fahrer 15 Euro. Am Samstag steigt die Gebühr auf 20 Euro. Mitglieder eines Motorsportclubs aus M-V erhalten pro Fahrer einen Nachlass von fünf Euro. „Der Nachweis der Mitgliedschaft ist unaufgefordert gegenüber dem Platzwart zu erbringen. Vereinsmitgliedern ohne gültigen Clubausweis können wir die Rennstrecke nicht unentgeltlich zur Verfügung stellen“, schickt der erste Vorsitzende voraus. In diesem Jahr sind wieder zahlreiche Aktionen und Motorsportveranstaltungen geplant. Verschiedene Schnupperkurse für Anfänger und Interessierte werden ebenfalls angeboten.

Motorsport hat auf dem „Ring am Rugard“ lange Tradition. Bereits im Jahr 1960 wurde der Motor-Club Rügen gegründet. Ende der 1960er Jahre kamen verschiedene Sektionen hinzu. In den 1970er Jahren zählte der Motor-Club Rügen 860 Mitglieder.

Im September 1993 wurde die erste Moto-Cross Veranstaltung des MSC-Rügen e.V. auf dem „Ring am Rugard“ nach der Wende durchgeführt. Seitdem finden wieder regelmäßig nationale und internationale Veranstaltungen auf dem „Ring am Rugard“ statt. Highlight in diesem Jahr ist unter anderem das 70. Internationale Motocrossrennen im Juli.

Von chn/ah

Mehr zum Thema

Dem SV Warnemünde überlässt der HSV Grimmen sowohl die Punkte als auch den vierten Tabellenplatz

25.04.2016

Beide Mannschaften schicken Kontrahenten mit je vier Gegentreffern nach Hause

26.04.2016

Handelfmeter entscheidet schwaches Meisterschaftsduell in der Landesklasse III

26.04.2016

Der 1. VAD Sassnitz existiert seit Anfang des Jahres und trifft sich seitdem regelmäßig auf dem Platz an der Berufsschule

29.04.2016

Landesligisten fahren am Samstag zum SV Warnemünde / In der Landesklasse muss Empor Sassnitz seine Negativserie mit einem Sieg gegen SV Prohner Wiek beenden

29.04.2016

Bergenerinnen kämpfen sich durch das Volleyballspielfest in der Altersklasse U12/W

27.04.2016
Anzeige