Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
TSV kann keines der Testspiele gewinnen

Sagard TSV kann keines der Testspiele gewinnen

Gegen Landesligist Empor Richtenberg verloren die Jasmunder mit 0:3 / Das zweite Match endet unentschieden

Voriger Artikel
Bundesfinale der Soccer-Tour
Nächster Artikel
Rennen der Drachenboote in Lauterbach

Neuzugang Dominik Scharf (vorne) gegen Nossendorf.

Quelle: Christian Klitz

Sagard. Für die Rügener Vereine beginnt langsam wieder der Spielbetrieb in der neuen Saison und teilweise auch mit neuen Gegnern. Der TSV Sagard muss sich nach dem Aufstieg in die Landesklasse auf andere Gegner einstellen. „Das wird nicht einfach“, weiß TSV-Trainer Frank Meyer zu berichten. Glücklich kann sich Meyer schätzen, dass drei Neuzugänge die Männermannschaft verstärken. Zum Einen kehrt Clemens Molzahn von Empor Sassnitz wieder zurück zu seinem Heimatverein. Vom SV Rambin kommt ein ganz neues Gesicht in das Team. Maximilian Keil spielt ab sofort bei den Jasmundern.

„Aus unseren eigenen Reihen stößt Nachwuchstalent Dominik Scharf zu uns“, freut sich Meyer. Um sich so langsam auf die Saison 2016/17 vorzubereiten, bestritt der TSV Sagard zwei Testspiele.

Am Freitagabend war Landesligist Empor Richtenberg in Sagard zu Gast und am Samstag hieß der Gegner Nossendorfer Kicker aus der Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte.

Die Sagarder mussten in beiden Spielen auf einige Stammkräfte verzichten, so stand die Integration der Neuzugänge im Vordergrund.

Im Spiel gegen den Landesligisten aus Richtenberg gingen die Gäste sofort ein hohes Tempo. Aber der TSV Sagard hielt dagegen und ging das Tempo mit. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld und so waren Torgelegenheiten auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Dann gab es in der 37. Minute einen Ballverlust im Spielaufbau der Sagarder, den die Richtenberger zum 1:0 nutzten.

Aber auch der TSV hatte kurz darauf eine gute Möglichkeit. Torschützenkönig Robert Albrecht setzte sich im Laufduell durch, aber leider ging sein Schuss knapp am langen Pfosten vorbei.

Gleich zu Beginn konnte Richtenberg auf 2:0 erhöhen. Die Sagarder Abwehr agierte bei einem Abwehrversuch zu hektisch und bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone, was die Richtenberger zum zweiten Tor nutzten. Wie schon in der ersten Halbzeit hatte dann Robert Albrecht wieder eine gute Möglichkeit, machte aber einen Haken zu viel, sodass ein Richtenberger im letzten Moment stören konnte. Das 3:0 für die Gäste war dann ein ausgesprochener Glückstreffer. Torwart René Unkel hatte mit einer tollen Parade den Schuss gehalten, aber der aufsetzende Ball drehte noch irgendwie ins Tor.

So wurden die Jasmunder, die über weite Strecken gut mithalten konnten, etwas unter Wert geschlagen.

Am Samstag ging es dann gegen die Nossendorfer Kicker. „Nach dem anstrengenden Spiel vom Vorabend fehlte uns sichtlich die Spritzigkeit“, resümierte Trainer Frank Meyer. Trotzdem waren die Sagarder dominierend und hatten einige sehr gute Gelegenheiten das Spiel für sich zu entscheiden. So traf Tom Zimpel nur die Latte und Robert Gebeler stand der Pfosten im Weg. Bei einer Doppelmöglichkeit von Sebastian Haß und Tom Zimpel reagierte der junge Torwart der Nossendorfer zweimal großartig. TSV-Torwart David Heine wurde in diesem Spiel nicht ernsthaft geprüft, so blieb es dann beim torlosen Unentschieden.

Die nächsten Testspiele befinden sich schon in Vorbereitung. „Am kommenden Wochenende bestreiten wir an zwei Tagen auch wieder zwei Spiele“, schickt Frank Meyer voraus. Am Samstag empfängt die Jasmunder Männermannschaft um 15 Uhr den SV Trent und am Sonntag um 14 Uhr auf heimischen Rasen den Landesligisten vom VfL Bergen.

Statistik

TSV Sagard gegen Empor Richtenberg (Landesliga): David Heine – René Unkel, Marcel Dreßen, Tom Follak – Florian Gebhardt, Felix Meyer, Robert Gebeler – Dominik Scharf, Sebastian Haß, Tony Stecklum, Kevin Latzel, Robert Albrecht – Clemens Molzahn, Justin Nadler

TSV Sagard gegen Nossendorfer Kicker (Kreisoberliga Mecklenburgische Seenplatte): David Heine – Felix Meyer, Clemens Molzahn, Tom Follak – Robert Gebeler, Dominik Scharf – Florian Gebhardt, Kevin Latzel, Sebastian Haß, Tom Zimpel, Dennis Latzel – René Unkel, Justin Nadler

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.