Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Till Wichert gewinnt einen von vier Rügen-Pokalen

Bergen Till Wichert gewinnt einen von vier Rügen-Pokalen

Am Wochenende herrschte in Bergen reges Treiben. Acht Mädchen und 45 Jungen aus elf Schachvereinen und zwei Grundschulen waren der Einladung des SV RUGIA Bergen gefolgt und ...

Bergen. Am Wochenende herrschte in Bergen reges Treiben. Acht Mädchen und 45 Jungen aus elf Schachvereinen und zwei Grundschulen waren der Einladung des SV RUGIA Bergen gefolgt und haben beim Nachwuchsschachturnier um den 19. Rügenpokal mitgespielt. Die Altersklasse 9 war mit 17 Teilnehmern am stärksten besetzt. Hier wurden neun Runden mit verkürzter Bedenkzeit gespielt. Den Rügenpokal gewann Robert Langer von TuS Makkabi Rostock mit 7,5 Punkten. Bester Bergener wurde Paul Ultsch auf Rang 6. Die Altersklasse 11 umfasste 14 Teilnehmer. Mit Jonas Petrow stellte Makkabi Rostock eine weiteren Rügenpokalgewinner, der 4,5 Punkte aus fünf Runden erzielte. In der Alterskasse 13 gingen ebenfalls 14 Teilnehmer an den Start. Rügenpokalgewinner wurde Tristan Niermann von den Schachfreunden Lieme, der alle fünf Partien gewinnen konnte. Bester Bergener war hier Nick Huth auf Rang 9.

Die Alterskasse 15 war mit acht Teilnehmern die kleinste Gruppe. Den Rügenpokal gewann Till Wichert vom SV RUGIA Bergen, der 4,0 Punkte erzielte. Die Plätze 2 und 3 gingen an Sven Bastian Hagemann (SAV Torgelow-Drögeheide) mit 3,5 Punkten und Felix Heß (SV Brokdorf), der 3,0 Punkte erzielte. Bemerkenswert ist noch der vierte Platz von Paul Mielke vom SV RUGIA Bergen.

 

Wolfgang Jepp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.