Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Über 120 Segelsportler bei der Wettfahrt um die Insel Vilm

Lauterbach Über 120 Segelsportler bei der Wettfahrt um die Insel Vilm

Bei der traditionellen Regatta des Yachtclub Putbus, die seit 1973 ausgetragen wird, waren unter 38 Teilnehmern 20 Mitglieder des Vereins mit ihren Schiffen vertreten

Lauterbach. Die Bedingungen für die nunmehr 43. Auflage der Regatta „Rund Vilm“ hätten nicht besser sein können. Strahlender Sonnenschein und Windstärken von fünf bis sechs Beaufort waren gute Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf der Wettfahrt.

Uwe Jens begleitete die Fahrt mit seiner acht Meter langen Yacht „Vilm“. Schnell nimmt er Kurs auf die Startlinie etwa einen Kilometer vor der Hafeneinfahrt von Lauterbach. Gekennzeichnet ist der Startbereich durch eine gelbe und rote Tonne. „Insgesamt sechs Tonnen müssen die Teilnehmer der diesjährigen Regatta beim Rundkurs um die Insel Vilm durchqueren“, sagt der Segler. Uwe Jens kennt das Gewässer wie seine eigene Westentasche. Der 78-jährige Neuendorfer ist seit seinem siebten Lebensjahr auf dem Wasser und fühlt sich dort wie zu Hause. „Ein Leben ohne das Segeln auf dem Bodden und in der Ostsee kann sich der jung gebliebene Vermessungs- und Bauingenieur im Ruhestand nicht vorstellen. „Mehr als 20 Mal habe ich bei der Ostseewoche vor Warnemünde an den traditionellen Segelregatten teilgenommen. Da habe ich schon als 14-Jähriger mitgemischt“, lässt Uwe Jens seine Segelgeschichte Revue passieren. „Damit alle Boote selbst unterschiedlichster Klassen gleiche Chancen bei einer Regatta haben, wird in verschiedenen Gruppen gestartet und nach dem Rechenverfahren Yardstick gewertet. So kann jede Crew auf dem Wasser erst einmal Gas geben, denn abgerechnet wird zum Schluss“, sagt Hans-Joachim Schmidt. Der Segelwart des Yachtclub Putbus ist bei der Regatta „Rund Vilm“ nicht nur organisatorisch, sondern auch praktisch involviert. Seine Yacht „Ole“ war bei der traditionellen Wettfahrt auf dem Rügischen Bodden im Starterfeld mit dabei. Bei der Regatta belegte Schmidt in der Klasse der Kielboote II den11. Platz. Nach einer gesegelten Zeit von vier Stunden, fünf Minuten und 35 Sekunden überquerte er die Ziellinie im Lauterbacher Hafen. „Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis. Die ganzen Boote vor der Kulisse der Insel Vilm zu sehen“, schwärmt Hans-Joachim Schmidt vom Segelverein. Eine Faszination, die auch Segel-Oldie Uwe Jens teilt. „Manchmal bin ich mit meinem Boot 14 Tage unterwegs. Wenn ich hungrig bin, gehe ich vor Anker und koche mir etwas“, sagt der 78-Jährige.

Dessen Frau ist auch immer mit an Bord. „Alleine Segeln macht keinen Spaß“, fügt der Rüganer hinzu, wobei seine Frau eher für das leibliche Wohl an Bord sorgt und er beim Segeln Hand anpackt.

Als Gründungsmitglied des Yachtclub Putbus ist er dem Verein bis heute treu geblieben. „Ich schätzte die gemeinsamen Stunden mit Gleichgesinnten auf dem Vereinsgelände im Lauterbacher Hafen, von dem aus sich ein idyllischer Blick auf den Rügischen Bodden und die Insel Vilm eröffnet“, sagt Jens, der so lange mit seiner „Vilm“ auf den Gewässern der Ostsee unterwegs sein will, wie es die Gesundheit zulässt.

Bei der Regatta segelt er nur noch als Zuschauer mit. „Für Wettkämpfe bin ich etwas zu alt“, schmunzelt der Neuendorfer, der lieber die „Jungen“ ranlässt.

In diesem Jahr konnte Thomas Kaul aus Sassnitz mit seiner Kielyacht „Phoenix II“ und der achtköpfigen Besatzung das „Blaue Band“ mit einer gesegelten Zeit von zwei Stunden, 18 Minuten und vier Sekunden für sich und seine Crew ersegeln.

„Da der Wanderpokal durch den Sieger aus dem vergangenen Jahr noch nicht zurückgegeben werden konnte, bekam Kaul seine Urkunde und 50 Euro für die Gemeinschaftskasse. „Wir wollen nun eine Tafel mit allen Siegern aus den vergangenen 43 Jahren bei uns ins Vereinsgebäude hängen“, so Peter Dubbert, Vorsitzende des Yachtclub Putbus.

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Putbus

Zahlreiche Segler werden am Samstag zur 43. Auflage von „Rund Vilm“ erwartet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.