Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rügen Über 50 Jahre Schach auf Rügen
Vorpommern Rügen Sport Rügen Über 50 Jahre Schach auf Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 18.10.2017

Schach war schon zu Beginn der 60-er Jahre sehr populär auf Rügen. Nicht nur an der EOS und POS in Bergen, sondern auch an den Schulen im Umland gab es Arbeitsgemeinschaften Schach. Etliche der damaligen Übungsleiter haben daran mitgewirkt, dass in der BSG Traktor Sagard, der BSG Empor Sassnitz, der BSG Einheit Binz und der BSG Empor Putbus die Abteilungen Schach gegründet wurden.

Der ehemalige Berufsschullehrer Karl Solbrig, der im Februar 2012 verstarb, und Dietrich Klingenberg, der Lehrer in Bergen-Süd war, gründeten im Juli 1964 die Abteilung Schach der BSG Lok Bergen. Die beiden waren es auch, die eine Kreismeisterschaft im Jahr 1965 anregten. Der erste Kreismeister war der Sassnitzer Drogist Joachim Frisch, der danach noch dreimal den Titel gewinnen konnte. Nach der Kreisgebietsreform fand das Turnier als Rügenmeisterschaft statt.

Der heute 78-jährige Klingenberg vertrat den Verein, der Ende der 80-er Jahre in Eisenbahner- Sportverein umbenannt wurde, bis zur Wende im Kreisfachausschuss Schach. Im Frühjahr 1994 regten die Fußballer an, den ESV in VfL Bergen umzubenennen. Das war der Anlass, dass die Schachspieler über die Eigenständigkeit nachdachten, denn Verein für Leibesübungen und Schach passten nicht zusammen.

Mit Unterstützung der Schachfreunde des SC Wrist-Kellinghusen (Schleswig-Holstein), erfolgte im Juli 1994 die Gründung des Schachvereins Rugia Bergen. Bis 2012 war Klingenberg Mannschaftsleiter der 1. Mannschaft und seit 2008 ist er stellvertretender Vereinsvorsitzender. Neben seiner Arbeit im Vorstand war der passionierte Schachspieler, der für seine Ruhe und Sachlichkeit im Verein geschätzt wird, selber immer am Brett aktiv. 1984 gelang ihm der erste große Erfolg, mit dem Titel des Kreismeisters. Diesen Erfolg wiederholte er im Jahr 1992.

Außerdem gewann er 1991 den Rügenpokal. Bei der 18. Landeseinzelmeisterschaft M-V 2014 der Senioren belegte er in der Nestorwertung Platz 3. 2015 wurde er bei der Rügenmeisterschaft Dritter.

Beim diesjährigen Rügenpokal gewann er in der A-Gruppe den DWZ-Preis, da er seine Wertzahl um 25 Punkte auf 1555 DWZ (Deutsche Wertzahl) verbessern konnte. Dietrich Klingenberg ist über 53 Jahre ununterbrochen Mitglied des Vereins und verfügt damit über die längste Mitgliedschaft aller Vereinsmitglieder. .

Die Mannschaft des SV Rugia trainiert freitags um 19 Uhr in der Grundschule Bergen. Interessierte Schachfreunde sind immer gern gesehen und können sich vorab unter www.rugia-schach.de informieren.

Wolfgang Jepp

Der Bergener Kraftdreikämpfer gewinnt in Chemnitz mit deutschem Rekord

18.10.2017

Kegler unterliegen im Herzschlagfinale dem Grabower SV

18.10.2017

Das Aufslippen bildet den Abschluss der Segelzeit beim Wittower Segelverein

18.10.2017
Anzeige