Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Unentschieden für den VfL Bergen im letzten Saisonspiel

Bergen Unentschieden für den VfL Bergen im letzten Saisonspiel

Im heimischen Ernst-Moritz-Arndt Stadion kamen die Hausherren gegen den Gnoiener SV nicht über ein 1:1 hinaus

Voriger Artikel
E-Jugend: VfL Bergen gewinnt gegen den 1. FC Binz
Nächster Artikel
Dreschvitzer zu Hause mal wieder ohne Sieg

Robert Heyden (2. v.l.) erzielt in der dritten Minute das 1:0 für den VfL Bergen.

Quelle: Christian Klitz

Bergen. Etwas verspätet begann am Sonntag die Landesliga-Begegnung zwischen dem VfL Bergen und dem Gnoiener SV im heimischen Ernst-Moritz-Arndt Stadion. Für die letzte Begegnung in der laufenden Saison mussten die Gastgeber all ihre Kräfte mobilisieren. Wie sich nach dem Spiel herausstellte waren die Gäste für die Bergener die teilweise überlegenere Mannschaft.

Zu Beginn der Partie waren die VfLer um Trainer Martin Handschug die spielbestimmende Mannschaft. In der zweiten Minute hätte der Ball für die Bergener erstmals im Tor des Gegner landen müssen. Dies tat er aber nicht. Nach einer Ecke durch Tim Vergils konnte Robert Heyden in der dritten Minute den 1:0-Führungstreffer für die Bergener erzielen. Die Konter wurden immer gefährlicher für die Heimmannschaft. Glück hatten die Insulaner, dass Schäfer bis zur 23. Minute den Kasten sauber hielt. Benjamin Peter traf dann zum 1:1-Ausgleich. Jetzt hatten sich die Gäste für die bis dato harte Arbeit belohnt. Kurze Zeit später hatten die Gäste sogar die Chance den 2:1-Führungstreffer zu erzielen. Thomas Ehlert schießt auf das Tor, der Ball wurde von Felix Essner abgefälscht. Den daraus entstandenen Eckstoß konnten die Gäste nicht für sich nutzen. Anschließend waren die Rüganer wieder am Ball. Hannes Looks traf das Tor, doch Schiedsrichter Zimak entschied vorher auf Abseits. Nach einer halben Stunde stand es noch 1:1. Matti Kraahs wurde durch einen Gnoiener gefoult. Der Unparteiische entschied auf Freistoß aus torgefährlicher Position. Dieser wurde von Tim Vergils ausgeführt und vom Gästetorwart gehalten. Die Bergener taten sich schwer durch die gegnerische Abwehr zu kommen. Kurz vor dem Pausenpfiff hoffen die Gäste noch auf einen Eckball, doch der Schiedsrichter entschied auf Abstoß durch den Torwart. Die schnellen Konter der Gnoiener setzten den Gastgeber unter Druck. Sie wollten unbedingt noch vor der Halbzeit den Führungstreffer erzielen. Doch dann ertönte schon der Pausenpfiff. Beide Mannschaften gingen sichtlich geschafft in die Kabine. VfL-Trainer Martin Handschug fand sicher die passenden Worte für den zweiten Teil der Partie. Bergen schöpfte neue Kraft und kam gestärkt aus der Kabine. Mehrfach mahnte Handschug seine Mannschaft, sie solle aufwachen und Stärke zeigen. „Genug geschlafen“, sagte er. Kurz vor Ende der Partie mobilisierte die Mannschaft ihre letzten Reserven, doch ein Tor wollte nicht fallen.

Statistik

VfL Bergen: Oliver Schäfer – Ronald Gittel, Stefan Person, Felix Essner – Robert Heyden, Dennis Kröger, Sebastian Handschug (46. Karl Mielke) – Hannes Looks (53. Tobias Päplow), Matti Kraahs – Patrick Hildesheim, Tim Vergils

Gnoiener SV: Nico Bischoff – Daniel Kriszun (62. Daniel Obeng), Benjamin Peter, Thomas Ehlert – Christian Friedel, Thomas Klipps – Marco Balz, Paul Placzek, Jan-Christoph Israel – Alexander May, Tobias Schocknecht

Tore: 1:0 Robert Heyden (3.), 1:1 Benjamin Peter (23.)

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Görmin nach deutlichem Auswärtserfolg mit einem Bein in der Verbandsliga / Blau-Weiß feiert Sieg im letzten Heimspiel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.