Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Unentschieden zwischen Binz und Dreschvitz

Unentschieden zwischen Binz und Dreschvitz

Dreschvitz Am neunten Spieltag der Kreisliga empfing der Dreschvitzer SV auf heimischen Rasen den 1.

Dreschvitz Am neunten Spieltag der Kreisliga empfing der Dreschvitzer SV auf heimischen Rasen den 1. FC Binz. Die Binzer waren gut in die Saison gestartet und belegten nach fünf Siegen den fünften Tabellenplatz.

Der Dreschvitzer SV hatte sich mit dem Punktgewinn am letzten Wochenende gegen Kordshagen auf den neunten Tabellenplatz verbessert. So war es von der Papierform her klar, wer als Favorit den Platz betritt. Doch gerade an diesem Tag hatten die Binzer mit Besetzungsproblemen zu kämpfen und konnten nur mit zehn Mann die Partie bestreiten. In der neunten Spielminute wurde der Anfangsdruck der Dreschvitzer belohnt. Robert Mundt schlägt den Ball flach vor das Binzer Tor und Thomas Nierebinski vollendet aus Nahdistanz zum 1:0. Mehr wollte in der ersten Hälfte nicht passieren.

Die zweite Halbzeit begann für die Dreschvitzer mit der Maßgabe des Trainers die Chancenverwertung zu verbessern. In der 50. Minute legt sich Stephan Völker den Freistoß aus 18 Metern zurecht und verwandelt zum 1:1-Ausgleich. In der 61. Minute bekommt Jens Schumacher den Ball im Mittelfeld, sieht Steffen Nerlich am langen Pfosten frei stehen, spielt ihn an und er verwandelt zum 2:1 für den Dreschvitzer SV. Nur fünf Minuten später gleicht Bilal Mohamadi Mimoun für den 1. FC Binz aus.

In der 71. Minute schlagen die Binzer einen langen Ball auf die rechte Seite. Die Hereingabe versucht ein Dreschvitzer zu klären, doch sein Abwehrversuch geht zum 2:3 ins eigene Tor. Kurz vor Ende der Partie erkämpft sich Clemens Mundt den Ball und schießt auf den besser postierten Timo Gimm, der mit rechts das 3:3 erzielt. Die Dreschvitzer versuchten nach dem Anstoß nochmal alles um den Siegtreffer zu erzielen, doch es bleibt beim 3:3-Endstand und der Punkteteilung. Dreschvitzer SV: Heiko Scholz – Mathias Gadow, David Grahl, (81. TomThämlitz), Danilo Wiegel (65. Mario Bredow), Clemens Mundt – Thomas Nierebinski, Jens Schumacher (62.

Mathias Hoppe), Martin Lubahn, Robert Mundt – Timo Gimm, Steffen Nerlich 1. FC Binz: Robert Scheel – Sven Tredup, Stephan Völker, Bilal El Mohammadi Mimoun, Marten Klöckner – Alexander Graßnick, Andreas Blum, Michael Stumpf, Sven Thämlitz – Dirk Milke

Tore: 1:0 Thomas Nierebinski (9.), 1:1 Stephan Völker (50.), 2:1 Stefen Nerlich (61.), 2:2 Bilal El Mohammadi Mimoun (66.), 2:3 Mathias Gadow (72./Eigentor), 3:3 Timo Gimm (87.)

bl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Samtens Der Kreisligist FSV Gademow gewinnt auch beim SV Samtens und führt damit weiterhin die Tabelle an.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.