Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Bergen II gewinnt Spitzenspiel

VfL Bergen II gewinnt Spitzenspiel

Bergen Am Sonnabend empfing die zweite Vertretung des VfL Bergen die SG Wöpkendorf. Die Gastgeber konnten am Ende das Fußballspiel in der Kreisoberliga mit 2:0 für sich entscheiden.

Voriger Artikel
Fürstenstädter drehen Partie im zweiten Durchgang
Nächster Artikel
Romy Bischoff und Paulin Gramenz auf Hof-Burtevitz am erfolgreichsten

Jubel in der Kabine des VfL Bergen II nach dem Sieg.

Quelle: privat

Bergen Am Sonnabend empfing die zweite Vertretung des VfL Bergen die SG Wöpkendorf. Die Gastgeber konnten am Ende das Fußballspiel in der Kreisoberliga mit 2:0 für sich entscheiden. Es war für die Bergener ein wichtiger Sieg, um sich weiter im oberen Bereich der Tabelle zu halten.

In der ersten Halbzeit versuchte der VfL Bergen wieder die treffsicheren Stürmer zu finden. Das schien im ersten Spielabschnitt unmöglich. Auch die SG Wöpkendorf konnte in den ersten 45 Minuten einen erfolgreichen Abschluss nicht vollenden. Nach 45 Minuten stand es deshalb noch 0:0.

In der zweiten Halbzeit musste der VfL Bergen überzeugender auftreten. Jetzt übten die Jungs um Trainer Andreas Hantscher immer mehr Druck auf das generische Gehäuse aus. Viele Freistöße nach groben Fouls wurden den Insulaner zugesprochen. Rene Schadek konnte in der 78. Minute zur verdienten Führung einköpfen. Dachte man die Gäste gaben sich jetzt geschlagen, rieb man sich verwundert die Augen.

Jetzt begann die beste Zeit der Vorstadtrostocker. Sie versuchten den Ausgleich zu erzwingen, scheiterten aber entweder am stark aufgelegten Torwart Oliver Schäfer oder an der gut stehenden Abwehr.

Die beiden Trainer Andreas Handscher und Andreas Scheel hatten mit Nils Kressin noch einen altbekannten Spieler auf der Bank. Vor der Saison entschied er sich wieder im Trikot der Bergener aufzulaufen. Dies sollte sich bezahlt machen. Kurz nach der Einwechslung machte Kressin den Sack zu. Nach einer zu kurzen Rückgabe eines Wöpkendorfer Verteidigers umkurvte er den gegnerischen Torwart und konnte zum umjubelten 2:0-Endstand einschieben.

VfL Bergen: Oliver Schäfer – Rene Schadek, Daniel Blum, Leander Gortzky, Tobias Päplow – Sebastian Handschug, Christian Koch, Enrico Lorenz, Hannes Looks (90. Johann Hornfeldt) – Andy Junghans (62. Festus Takyi), Florian Wollny (90. Nils Kressin) Tore: 1:0 Rene Schadek (78.), 2:0 Nils Kressin (90. + 3)

Tobias Päplow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.