Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Bergen besiegt den FC Hansa

Bergen VfL Bergen besiegt den FC Hansa

D-Junioren: Im Spitzenspiel der Landesliga trafen die Bergener 14 Mal

Bergen. Es war das Spitzenspiel der D-Junioren Landesklasse. Am Mittwoch traf der VfL Bergen auf den FC Hansa Rostock. Die Wettervorzeichen standen gar nicht gut. Bis kurz vor Anpfiff hat es geregnet. „Doch das Wetter hatte ein Nachsehen mit den Spielern auf dem Kunstrasenplatz“, so Martin Handschug von VfL Bergen, der mit den Leistungen der VfLer sehr zufrieden sein kann.

Mit 14:0 haben die Bergener die Hanseaten vom Platz gefegt. „Der Gegner war nicht zu unterschätzen. Wir trainieren nur zwei Mal die Woche. Die Rostocker stehen fünf Mal pro Woche auf dem Trainingsplatz. „Das merkt man vor allen Dingen an der Kondition und der Lauffreude der Rostocker“, fügt er hinzu. Die bessere Chancenverwertung hatten die Gastgeber. Bereits in der ersten Minute gab es Gelegenheit für das erste Tor auf Seiten der Bergener. Bis zur 8. Minute mussten sich die Zuschauer gedulden. Dann war es soweit. Marcus Krakowski schoss das erste Tor für den VfL Bergen. Die weiteren Tore zum 6:0 Halbzeitstand erzielten Colin Ogniwek (15.), Fabian Heindl (16., 23.), Magnus Heindl (20.), sowie Marcus Krakowski in der letzten Minute vor dem Halbzeitpfiff. Nach der Pause setzte Krakowski seine Torserie fort. In der 36. Minute traf er zum 7:0 und in der 38. Minute zum 8:0. Der VfL dominierte das Spiel weitestgehend. Die weiteren Treffer für die Bergener erzielten Eric Geiseler (42., 57.), Fabian Heindl (51., 54.), Marcus Krakowski (54.) und Jean Pierre Pascal Nadler (59.). Damit bleiben die Bergener in 13 Spielen ungeschlagen und festigen ihre Position auf Platz eins der Tabelle. „Viel kann nicht mehr passieren. Es sieht alles danach aus, als wenn wir in der kommenden Saison in die Bezirksklasse aufsteigen“, verkündet Martin Handschug stolz.

Von C. Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmens Niels Klasen (r.) im Zweikampf gegen Pommerns Mathias Schulz. Fotos (2): Wenke Büssow-Krämer

GSV-Oldies unterliegen Stralsund im Oldie-Pokalhalbfinale mit 2:3 / Richtenberg setzt sich gegen Tribsees durch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.