Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
VfL Bergen eine Runde weiter

Stralsund/Bergen VfL Bergen eine Runde weiter

Kürzlich bestritten die D2-Junioren des VfL Bergen ihr letztes Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr. Das Pokalviertelfinale stand an. Gegner war der PSV Stralsund.

Stralsund/Bergen. Kürzlich bestritten die D2-Junioren des VfL Bergen ihr letztes Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr. Das Pokalviertelfinale stand an. Gegner war der PSV Stralsund.

Beide Mannschaften standen sich vor kurzem im Punktspiel in Bergen schon einmal gegenüber. Hier führten die Bergener lange und mussten sich letztlich mit einem 3:3 zufrieden geben. Im Pokal waren die Bergener erfolgreicher. Am Ende stand ein 6:1-Sieg zu Buche und damit die Qualifikation für das Halbfinale.

In der Anfangsphase hatte der PSV Stralsund die besseren Möglichkeiten. Sie kombinierten sich gefällig nach vorn. Ein Mal musste ein Abwehrspieler des VfL auf der Torlinie klären. Die Gäste hingegen waren vor dem gegnerischen Tor effizienter und gingen in der 11. Minute in Führung. Majid Hosseyni setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete per Rechtsschuss in die linke untere Ecke. Beide Mannschaften kamen zu weiteren Gelegenheiten. In der 23. Minute erhöhte Lennard Thurow auf 2:0 für den VfL.

Stralsund versuchte gleich nach dem Wiederanpfiff den Anschlusstreffer zu erzielen. Den nächsten Treffer erzielte jedoch wieder Bergen. Majid Hosseyni wurde in der 37. Minute geschickt, setzte sich wieder durch und markierte das 3:0. Sieben Minuten später waren die Stralsunder zu weit aufgerückt. Elo Hennig zog die rechte Bahn entlang und legte den Ball vor dem Tor auf den mitgelaufenen Lennard Thurow quer, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Die Stralsunder gaben nicht auf und kamen in der 46. Minute zum Ehrenteffer. Der Bergener Torhüter ließ den Ball durch die Beine rutschen und ein Stralsunder staubte ab. Die beiden Torjäger der Gäste hatten noch nicht genug. In der 52. Minute legte Majid Hosseyni noch einmal nach, bevor Lennard Thurow in der 56. Minute den Schlusspunkt setzte. Damit trafen beide je drei Mal. Mathias Müller

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Das Team des DFB-Stützpunktes in Bergen zeigte den Trainern die frontale Situation in der Offensive. FOTO: CHRISTIAN NIEMANN

Infoabend des DFB vermittelte den Trainern die frontale Situation in der Offensive

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.