Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Bergen kassiert Heimpleite gegen den Bölkower SV

VfL Bergen kassiert Heimpleite gegen den Bölkower SV

Die Insulaner verlieren deutlich mit 1:5, kamen kaum vor das Tor der zweikampfstarken Gäste und vergaben schließlich auch noch die wenigen Chancen

Voriger Artikel
Wöchentlicher Lauftreff rund um den Nonnensee in Bergen
Nächster Artikel
Bergener E-Junioren feiern 5:1-Heimsieg

David Giesche (rechts) vom VfL Bergen setzt sich gegen einen Bölkower Spieler durch.

Quelle: Christian Niemann

Bergen Ein Spiel zwischen David und Goliath — so die Einschätzung der Zuschauer am Ende der Partie VfL Bergen gegen den Bölkower SV. Im Sonntagsspiel traf der Achtplatzierte der Landesliga auf den Vierten. Nach 90 Minuten hatten die Bergener eine 1:5-Niederlage eingefahren. Und erlitten damit wieder einen Rückschlag.

OZ-Bild

Die Insulaner verlieren deutlich mit 1:5, kamen kaum vor das Tor der zweikampfstarken Gäste und vergaben schließlich auch noch die wenigen Chancen

Zur Bildergalerie

Noch am vorangegangenen Spieltag hatten die Bergener gegen Trinwillershagen noch mit 1:0 knapp gewinnen können. Trainer Martin Handschug damals: „Wir haben die maximale Punktzahl im schlechtesten Spiel der Saison erreichen können.“ Schlecht gespielt und doch gewonnen — das wiederholte sich an diesem Wochenende nicht. „Dabei sind wir durchaus hoffnungsvoll in diese Partie gestartet. Wir hatten anfangs gute Chancen“, so Handschug.

Bereits in der dritten und sechsten Minute kamen die Bergener gefährlich vors Gästetor. Doch die Abschlüsse fanden nicht den Weg ins gegnerische Eck. Auch die Bölkower hatten früh eine Chance auf die Führung. In der 13. Minute wurde ein Torschuss durch den Bergener Torwart Oliver Schäfer vereitelt. Er musste für den verletzten Wojciech Tomasz Zimecki einspringen. „Seit Wochen plagen wir uns mit Verletzungssorgen rum“, macht Trainer Martin Handschug deutlich. Und: „Eine Änderung ist bisher nicht in Sicht.“

Im weiteren Verlauf der Partie konnten die Gäste ihre Chancen aber nutzen. In der 33. Minute traf Steven Lichter zum 0:1. Zwei Minuten später konnte Andre Stach auf 0:2 erhöhen.

Die Bölkower Abwehr stand in der ersten wie auch in der zweiten Halbzeit so gut, dass es für den VfL kaum möglich war, vors gegnerische Tor zu kommen. Torschüsse waren Mangelware. Eine der wenigen Chancen nutze Patrick Hildesheim in der 52. Minute und verkürzte auf 1:2. Vier Minuten später dann der dritte Treffer der Gäste durch Henrik Löhning. Weitere sollten folgen. Michael Hintze traf in der 73. Minute zum 1:4 und Fiete Fehlhaber erzielte in der 86. Minute das 1:5.

Im nächsten Heimspiel am 24. April gegen den S Hafen Rostock hofft Trainer Handschug auf einen Sieg. „Ich hoffe, dass die Mannschaft dann punktet. Wir stehen auf Platz acht. Das ist gutes Mittelfeld. Es kann schnell nach unten gehen“.

VfL Bergen: Oliver Schäfer, Karl Mielke, David Giesche, Pawel Jan Mroz, Felix Essner, Robert Heyden, Dennis Kröger, Jonas Thesenvitz (73. Sebastian Handschug), Stefan Person (68. Paul Hinz), Patrick Hildesheim, Tim Vergils

Von Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Schröder-Team verliert beim Pasewalker FV mit 1:5 / C- und D-Junioren werden ihrer Favoritenrolle gerecht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.