Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Bergen will an den 5:0-Sieg im Hinspiel anknüpfen

Rügen VfL Bergen will an den 5:0-Sieg im Hinspiel anknüpfen

Landesligisten fahren am Samstag zum SV Warnemünde / In der Landesklasse muss Empor Sassnitz seine Negativserie mit einem Sieg gegen SV Prohner Wiek beenden

Voriger Artikel
Volleyballerinnen in Stralendorf auf Platz 5
Nächster Artikel
Hansa-Trainer Christian Brand löst sein Versprechen ein

Szene aus dem Heimspiel des VfL Bergen gegen SV Hafen Rostock, das die Insulaner am vergangenen Sonntag trotz Kampfgeist verloren haben. Morgen treten sie gegen den SV Warnemünde an.

Quelle: Christian Niemann

Rügen. In der Landesliga trifft am Samstag der VfL Bergen auf den SV Warnemünde. Nachdem in einem anspruchsvollen Spiel gegen den SV Rostock am vergangenen Wochenende zu Hause mit 0:1 verloren wurde, wollen die Rüganer nun auswärts punkten. Im Hinspiel zu Hause konnte sich die Mannschaft um Trainer Martin Handschug drei Punkte sichern. „Es war mit 5:0 eine klare Entscheidung“, blickt er zurück. „Gegen den direkten Tabellennachbar sehe ich gute Chancen einen Sieg einzufahren. Auswärts haben wir die letzten Spiele immer gewonnen“, so Handschug weiter. Warum ein Sieg vor heimischer Kulisse nicht klappt, weiß er auch nicht.

In der Landesklasse muss Blau-Weiß Baabe zum Auswärtsspiel gegen den SV Sturmvogel Lubmin reisen. „Am 10. Spieltag haben wir mit 0:2 zu Hause verloren“, so Trainer Torsten Binz. In Anbetracht der dünnen Personaldecke schätzt der Coach die Siegchancen als sehr gering ein. „Wir sind froh, wenn wir wenigstens einen Punkt holen“, so Binz weiter.

Während die Blau-Weißen auf den vorderen Rängen der Tabelle anvancieren, sieht es für die Mannschaft von Empor Sassnitz alles andere als positiv aus. „Wir stehen aktuell auf Tabellenplatz 12. Einen Platz vor dem Abstiegsrang. Das Hinspiel gegen SV Prohner Wiek haben wir auch mit 1:2 verloren“, meint Oliver Begerow, der die Mannschaft darauf eingeschworen hat, alles aus sich raus zu holen. „Wir wollen die drei Punkte unbedingt zu Hause behalten“, so die Marschrichtung. „Die letzten beiden Spiele haben wir verloren, nun muss dringend ein Sieg her“, gibt sich Begerow kämpferisch.

In der Kreisoberliga fährt der TSV Sagard zum SV Traktor Stoltenhagen. Die Jasmunder stehen mit 47 Punkten auf einem soliden Tabellenplatz zwei. „Im Hinspiel haben wir zu Hause mit 6:2 gewonnen“, so Trainer Frank Meyer, der durchaus gute Chancen sieht an dieses Resultat anzuknüpfen.

Hier spielen die Rügener Teams: Das Fußball-Wochenende auf einen Blick

PUNKTSPIELE

Kreisoberliga Alte Herren Ü35: FSV Garz - Stralsunder FC, SV Putbus - TSV 1862 Sagard, FC Pommern Stralsund - ESV Lok Stralsund, SV Prohner Wiek - SV Samtens, SG Empor Sassnitz - VfL Bergen 94 (alle Fr.: 18.30 Uhr), SV Prohner Wiek - FC Pommern Stralsund (Mit., 18 Uhr), Stralsunder FC - SV Putbus (Mit. ,19 Uhr)

Landesliga Nord: SV Warnemünde Fußball - VfL Bergen 94 (Sa., 15 Uhr)

Landesklasse III: Greifswalder SV Puls - FSV Garz, SV Putbus - Grimmener SV II, SV Sturmvogel Lubmin - SV Blau-Weiß 50 Baabe, SG Empor Sassnitz - SV Prohner Wiek (alle Sa., 14

Uhr)

Kreisoberliga NVP/ RÜG: SV Rambin - SV Gingst (Sa., 14 Uhr), SV Traktor Stoltenhagen - TSV 1862 Sagard (Sa., 15 Uhr), VfL Bergen 94 II - Franzburger SV (So., 14 Uhr)

Kreisliga Staffel Nord/Ost: 1. FC Binz - SV Neuenkirchen (Sa., 14 Uhr), SG Gustow - SV Samtens, SV Trent - FSV Gademow 71, FSV Altenkirchen - SV Prohner Wiek II (Sa., 15 Uhr), ESV Lok Stralsund - FSV Empor Dranske, Dreschvitzer SV - TSV Empor Göhren (So., 14 Uhr)

Kreisoberliga C-Junioren Kleinfeld: SV Prohner Wiek - PSV Ribnitz-Damgarten II (Sa., 9.30 Uhr), FC Pommern Stralsund II - FC Pommern Stralsund Mädchen (Sa., 10 Uhr), SG Rambin/SV Samtens/SV S/H Stralsund - SV Trent o.W. (Sa., 11 Uhr), SV 93 Niepars - SG Empor Sassnitz (Mit. 17.30 Uhr)

Landesliga Staffel 1, D-Junioren: PSV Ribnitz-Damgarten - VfL Bergen 94 (Mit., 18 Uhr)

Kreisoberliga Staffel Nord, F-Junioren: 1. FC Binz - SV Blau-Weiß 50 Baabe, PSV Bergen - SG Empor Sassnitz II (So., 9 Uhr), SG Empor Sassnitz - VfL Bergen 94 (So., 9.30 Uhr), FSV Garz - TSV 1862 Sagard (So., 10 Uhr)

Von Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ich kann und will der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat bis zum Schluss alles versucht.“Eckerhard Pasch, Trainer Grimmener SV

GSV hat gegen die mit Viertligaspielern gespickte Neustrelitz-Elf das Nachsehen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.