Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Zwölf Teams kämpfen um den Rügenpokal

Sassnitz Zwölf Teams kämpfen um den Rügenpokal

In der Sassnitzer Sporthalle steigt am Sonnabend das 23. Volleyball-Turnier des TSV 1862 Sagard

Voriger Artikel
2017: Stadt plant Startschuss für Sanierung von drei Sportstätten
Nächster Artikel
Volleyballer des TSV Binz gewinnen das zweite Jahr in Folge den Rügenpokal in Sassnitz

Spannende Wettkämpfe werden am Sonnabend in der Sporthalle Dwasieden erwartet.

Quelle: Rico Nestmann (archiv)

Sassnitz. Auch in diesem Jahr findet der Rügenpokal im Volleyball in der Sporthalle Dwasieden statt. Los geht es am Sonnabend um 9.30 Uhr. Es ist das 23. Turnier des TSV 1862 Sagard in der Hafenstadt.

„Seit 1993 findet das Spektakel alljährlich im November statt“, sagt Organisationsleiter Michael Labahn. In diesem Jahr kämpfen zwölf Volleyballteams um den Turniersieg. Mit dabei sind Mannschaften von der Insel Rügen und vom Festland.

Das Team vom TSV Binz konnte im vergangenen Jahr in einem packendem Finale erstmals gegen den Ortsrivalen Küstennebel Binz den Pokal gewinnen. Auch in diesem Jahr sind beide Teams wieder am Start.

„Das Turnier wird nun mittlerweile auch schon zehn Jahre in der erweiterten Variante mit überregionaler Beteiligung gespielt“, sagt Labahn. Der Rügenpokal hatte aber noch nie die Insel verlassen.

Dies dürfte vielleicht für die anderen Mannschaften Ansporn genug sein, den Titel mal auf das Festland zu holen.

„Vielleicht wird dieses Jahr der Bann gebrochen. Spannung ist auf jeden Fall angesagt“, schickt Labahn voraus. Die Spiele werden auf sehr hohem Niveau ausgetragen. Volleyball-Liebhaber von der Insel sollten sich dieses Turnier nicht entgehen lassen und sind als Zuschauer eingeladen. chn

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.