Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
„be free“ aus Ückermünde räumen beim Dance-Contest ab

Göhren „be free“ aus Ückermünde räumen beim Dance-Contest ab

46 Tanzgruppen aus Deutschland und Polen waren bei der achten Auflage des Wettbewerbs dabei / Organisatoren und Teilnehmer zeigen sich sehr zufrieden.

Göhren. Die achte Auflage des internationalen Dance-Contestes ist Geschichte. Insgesamt 46 Tanzgruppen sind am Samstag in der Nordperhalle angetreten, um sich die begehrten Pokale zu erkämpfen. Ausgeschrieben waren acht Kategorien in der jeweils zwischen vier und neun Tanzgruppen angereist waren. Abräumer des Tages war „be free Ückermünde e.V.“. Die beiden angetretenen Tanzgruppen belegten in den Kategorien „Alters-Mix“ und Erwachsene Platz eins. In der Kategorie Jugend Showdance kamen „be free cherries“ auf Platz eins und „be free B2Bs“ auf Rang drei.

Somit konnten vier Pokale mit nach Hause genommen werden.

„Wir haben Ende vergangenen Jahres damit begonnen den Dance-Contest auszuschreiben und waren überwältigt von der Resonanz“, so Organisationsleiter Frank Stroth vom Tanzsportclub „Am Rugard“. „Im vergangenen Jahr haben wir die Veranstaltung abgesagt, da das Interesse sehr gering war. 12 Tanzgruppen rechtfertigen den Aufwand nicht“, so Stroth weiter, der die Funktion des zweiten Stellvertreters im TSC „Am Rugard“ bekleidet.

„Nachdem wir im Jahr 2014 insgesamt 32 Tanzgruppen bei der siebten Auflage begrüßen konnten, sind wir besonders stolz in diesem Jahr den bisherigen Teilnehmerrekord brechen zu können“, so Vereinsvorsitzender Holger Symanski. „Neben den sieben bestehenden Kategorien wurde in diesem Jahr eine neue ausgeschrieben“, fügt Stroth hinzu. In der Gruppe „Alters-Mix“ konnten sich Tanzgruppen ganz ohne Altersbegrenzung beteiligen. Von den sechs angetretenen, hatten „Dynamite“ aus Husum die weiteste Anreise. Die vier Damen kamen auf Platz fünf.

„Es war zwar anstrengend aber rundum eine gelungene Veranstaltung“, sagte Organisationsleiter Frank Stroth nach dem Dance-Contest. Er wurde jetzt schon nach dem nächsten Tanzwettbewerb gefragt. „Die Gruppen finden durchweg nur positive Worte und loben die Betreuung und Durchführung des Dance-Contestes“, so Stroth, der von den Trainern aus Hagenow und Husum schon jetzt die Anfrage bekam, ob sie im nächsten Jahr wiederkommen dürfen. „Das ist Lob für alle Akteure, die zum Gelingen dieser großartigen Veranstaltung beigetragen haben“, so der Vereinsvorsitzende Holger Symanski, der mit seiner Frau Teil der Co-Jury war. „Begeistert sind wir auch vom Interesse beim Publikum. Über 700 Zuschauer haben sich den fünfstündigen Dance-Contest angeschaut. Ab 14 Uhr ging es Schlag auf Schlag. Eine Tanzgruppe nach der anderen betrat die Bühne, um in drei Minuten die Jury von sich zu überzeugen. Bewertet wurden neben der Idee des Tanzes auch die Ausstrahlung und Synchronität. Aber auch auf die Schrittvielfalt, Choreographie und den Gesamteindruck kam es an. Bewertet wurden die Teilnehmer durch eine kompetente Jury, der neben Carola Koos aus Göhren, auch Tanztrainerin Sabine Wegner und Tanzlehrer André Grundmann aus Stralsund angehörten.

Martina Lersen aus Dresden war spontan Jurymitglied geworden. Sie selbst hat 20 Jahre Tanzerfahrung und gehörte jahrelang dem Tanztunierausschuss des Landesverbandes des Sächsischen Karnevals an.

„Ich mache seit zwei Wochen Urlaub auf der Insel. Montag geht es wieder los“, sagte sie am Rande der Veranstaltung. „Da bot es sich an, dass ich meine Erfahrung in die Gruppen-Bewertungen einfließen lassen kann“, so Lersen weiter.

Seit 2012 wurden erstmalig Sonderpokale für die „coolste Idee“, für die „beste Choreographie“ und für die „coolste Kostümierung“ vergeben. Auch 2016 waren wieder Kreativität und Einfallsreichtum gefragt. „Bei diesen Entscheidungen mussten wir uns einig sein. Also, haben wir lange beraten, bis wir zu einem Ergebnis gekommen sind“, so Jurymitglied Martina Lersen.

Mit der Idee, einen Dance Contest durchzuführen, kamen Ina und Steve Briese 2004 auf die Insel Rügen und setzten diese Idee fünf Monate später in die Tat um. „Daraus wurde eine attraktive und niveauvolle Veranstaltung, da es so wenig Wettkämpfe für Tanzgruppen gibt“, so Frank Stroth, der seit 2009 mit dem Tanzsportclub „Am Rugard“ die Veranstalterrolle übernommen hat. „Beide mussten damals aus beruflichen Gründen die Insel verlassen“, blickt Stroth zurück. Nun ist Ina Briese wieder auf der Insel und widmet sich voll und ganz dem Tanzsport. Sie selbst trainiert mehrere Gruppen.

Alle tragen den ursprünglichen Namen „Remind“ in sich. Unter diesem sind beim achten Dance-Contest drei Gruppen an den Start gegangen. Bei den „Mini-Juniors“ konnten sich die ganz Kleinen den ersten Platz in dieser Kategorie sichern.

Auch die polnischen Tanzgruppen aus Stettin und Police konnten die Jury überzeugen. In der Kategorie „Juniors“ belegte „Impuls“ aus Stettin Platz eins der Wertung.

Außerhalb der Konkurrenz wurde das sogenannte „Opening“ von Gruppen des TSC „Am Rugard“ gestaltet. Vom Verein selbst sind insgesamt acht Tanzgruppen in vier verschiedenen Kategorien angetreten. Den reibungslosen Ablauf haben die Mitglieder des TSC „Am Rugard“ selbst gewährleistet.

Von Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

OTG-Tänzer mischen in Berlin vorne mit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.