Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Stadt erwartet rund 100 weitere Flüchtlinge
Vorpommern Rügen Stadt erwartet rund 100 weitere Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:50 12.01.2015
Zu Besuch im Asylbewerberheim in Neklade: Bergens Stadtpräsident Eike Bunge und Bürgermeisterin Andrea Köster mit Mamoudou Bah (2.v.li.) und Haby Saidou Sow (re.) aus Mauretanien mit ihren Kindern Marieme, Penda und Salam. Quelle: Stefanie Büssing
Bergen

Rund 1000 Asylbewerber erwartet Marion Schlender, Sprecherin vom Innenministerium, in diesem Jahr im gesamten Landkreis Vorpommern-Rügen. Wie viele davon auf die Insel kommen, steht laut Olaf Manzke, Sprecher des Landkreises noch nicht fest.

Die Verteilung richte sich nicht nach der Einwohnerzahl einer Gemeinde, sondern danach, wo geeignete Immobilien für die Unterbringung zur Verfügung stünden. Bergen rüstet sich derzeit für rund 100 weitere Asylsuchende.

„Nun müssen wir gucken, wo wir sie unterbringen. Günstig wäre eine Konzentration in Neklade, weil dort alle gemeinsam betreut werden können, aber zurzeit sind dort alle Wohnungen belegt“, sagte Bergens Bürgermeisterin Andrea Köster (CDU). Was die Integration angeht, ziehen viele Inselgemeinden nach knapp zwei Jahren eine überwiegend positive Resonanz.



Stefanie Büssing

Beim 6. Neujahrsempfang der Stadt Bergen wurden unter anderem die Unternehmer der „Erlebniswelt Rugard“ ausgezeichnet. Neben der Rodelbahn soll dort ein neuer Rutschturm entstehen.

12.01.2015
Sport Rügen 16. Internationales Kugelstoßmeeting: Sport der Extraklasse in Rügens Hafenstadt Sassnitz - Amtierender Welt- und Europameister besucht Rügen

Auch wenn sein Start im Ring noch fraglich ist, hat Kugelstoß-Star David Storl sein Kommen zugesagt. Neben den Wettkämpfen gibt es ein buntes Rahmenprogramm.

12.01.2015

Vier Mädchen und zwei Jungs erblickten seit dem 29. Dezember im Sana-Krankenhaus das Licht der Welt.

12.01.2015