Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Stillgelegte Hafenbahntrasse soll Bummelmeile werden

Sassnitz Stillgelegte Hafenbahntrasse soll Bummelmeile werden

Auf der Strecke, auf der früher Züge von der Sassnitzer Oberstadt bis hinunter in den Stadthafen rollten, soll zu einem Rad- und Gehweg ausgebaut werden. 1,9 Millionen Euro soll die neue Verbindung zum alten Kistenplatz Dwasieden kosten.

Voriger Artikel
Landesregierung will Verkehrsverbund mit Hamburg prüfen
Nächster Artikel
Film Festival Rügen enthüllt Trophäe „Sophia“

Die frühere Hafenbahntrasse an der Stralsunder Straße Sassnitz soll als Rad- und Gehweg genutzt werden.

Quelle: Stadtarchiv Sassnitz

Sassnitz. Die Stadt Sassnitz will eine neue Zuwegung zum Stadthafen für Fußgänger und Radfahrer schaffen. Zwischen dem einstigen Kistenplatz des Fischwerks in Dwasieden und dem Hafen soll auf der Trasse der früheren Hafenbahn ein 800 Meter langer Abschnitt hergerichtet werden. Dort sollen künftig auch Zubringerfahrzeuge verkehren dürfen. Sie könnten die Besucher, die ihre Autos auf dem geplanten Parkplatz Dwasieden abstellen, hinunter in den Hafen und wieder zurück bringen.

1,9 Millionen Euro sollen in die Gestaltung des neuen Weges investiert werden. Die Bahnlinie vom Bahnhof Sassnitz hinunter in den Hafen wurde 1897 gebaut und etwa einhundert Jahre später stillgelegt, als die Fähren nicht mehr vom Stadthafen, sondern von Mukran abfuhren. Seitdem ist die Trasse weitgehend zugewachsen; die Bahn hatte einen Teil ihrer Anlagen demontiert.

Die Arbeiten sollen im kommenden Jahr beginnen. Die Pläne, die Bahnstrecke als Rad- und Gehweg zu nutzen, existieren schon seit Jahren. Die Realisierung scheiterte immer wieder an den zähen Verkaufsverhandlungen mit der Bahn, der die Flächen gehörten. Mittlerweile sind alle einstigen Bahngrundstücke des Stadthafens in städtischem Besitz.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heimwerker-Tipp
Lithium-Akkus sind in Akkuschraubern enthalten.

Geräte mit Lithium-Akkus sind beliebt. Heimwerker sollten beim Aufladen jedoch vorsichtig sein, weil von dem wiederaufladbaren Speicher unter ganz bestimmten Umständen Gefahr ausgeht.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.