Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Stoppelacker geht in Flammen auf
Vorpommern Rügen Stoppelacker geht in Flammen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.07.2018
Die Böschungen wurden von dem Feldbrand mit angegriffen und von den Feuerwehren weiter beobachtet. Quelle: Foto: Wenke Büssow-Krämer
Gingst

Um die 60 Feuerwehrleute waren gestern mit acht Fahrzeugen zur Mittagszeit nahe Gingst im Einsatz, als eine etwa zehn Hektar umfassende, bereits abgemähte Ackerfläche in Brand geriet.

Um 11.47 Uhr ging der Notruf ein, der die Freiwilligen Feuerwehren aus Gingst, Kluis, Dreschvitz, Trent, Ummanz und Samtens mobilisierte. Als problematisch erwies sich der Wind, der das Feuer bis in die Böschungen trieb und damit etliche Straßenbäume gefährdete. Die L30/Malkvitz blieb aufgrund dessen auch nach den um 13.20 Uhr erfolgreich beendeten Löscharbeiten gesperrt. Die Feuerwehr blieb weiterhin vor Ort, um das Feld unter Kontrolle zu behalten und für weitere Nachlöscharbeiten sofort einsatzfähig zu sein. Kurz vor 14 Uhr konnte die Straße dann aber wieder geöffnet werden.

Landwirtschaftsminister Till Backhaus hatte schon vor einiger Zeit dazu aufgerufen, dass die Landwirte Tanks an ihren Feldern bereitstellen sollten. Auch bei den Löscharbeiten des gestrigen Brandes waren Landwirte mit im Einsatz, die mit zwei Anhängern voll Wasser unterstützten und bei den Arbeiten mit anpackten.

wbk

Beachvolleyball: Wie 12 Felder und 108 Spieler das Orga-Team an die eigenen Grenzen bringen

27.07.2018

Amt für das Biosphärenreservat Südost-Rügen stellt neuen Managementplan vor und bittet Nutzer und Schützer um Hinweise

27.07.2018

Zum 13. Geburtstag lockt das Kreidemuseum in Gummanz morgen mit einem buntem Programm

27.07.2018