Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Straßenläufer trotzen Wetter in Lubmin
Vorpommern Rügen Straßenläufer trotzen Wetter in Lubmin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.10.2018
Diego Wald (Startnummer 552) gewann die Landesmeisterschaften im Straßenlauf über 2,5 Kilometer. Quelle: Foto: Fiete Ehrhardt (3)
Lubmin

Am vergangenen Wochenende brachte Diego Wald trotz des herausfordernden Windes einen Sieg nach Hause auf die Insel Rügen. Der aus Bergen stammende und für Fiko Rostock startende Nachwuchsläufer setzte sich beim 17. Sebastian-Fredrich-Gedenklauf in Lubmin auf der Kurzdistanz über 2,5 Kilometer durch.

Diego Wald und Pauline Sledz gewinnen bei 17. Sebastian-Fredrich-Gedenklauf

„Nach meinen letzten Läufen, bei denen es immer kleine Probleme gab, habe ich diesen Erfolg wieder dringend für meine Motivation gebraucht“, resümierte Diego. Obwohl der Nachwuchssportler des TC Fiko Rostock mit 9:35 Minuten eine für ihn mittelmäßige Zeit lief, zeigte er sich zufrieden: „Der Wind war an manchen Stellen sehr stark und hat vielleicht ein paar Sekunden gekostet. Für mich war aber auch wichtig, Punkte für den Laufcup zu sammeln, Das ist mir sehr gut gelungen.“

Zur 17. Auflage des Gedenklaufs waren zahlreiche Sportler und Sportlerinnen aus Rügen und dem gesamten Umland angereist. Dabei lockten nicht nur die Punkte im Laufcup-MV, sondern auch die Landesmeisterkrone im Straßenlauf. Einen der größten Erfolge seiner jungen Laufkarriere feierte der Stralsunder Justin Zabel. Der Nachwuchssportler der U 14 erreichte in einem spannenden Rennen über die fünf Kilometer mit 19:53 Minuten den Gold-Rang in seiner Altersklasse und gewann so seinen ersten Landesmeistertitel.

„Es war ein toller Wettkampf“, resümierte Justin. „Ich habe mich auf der Strecke sehr gut gefühlt und konnte trotz des starken Windes eine schnelle Zeit laufen“, fügte der Sportler des SV Hanseklinikums Stralsund hinzu, der auch im Nachwuchs-Laufcup von Mecklenburg-Vorpommern ganz oben mitläuft.

In der Landesmeisterschaft über fünf Kilometer trat auch Finja Ehrhardt vom Laufteam Rügen an. Die Zwölfjährige beendete das Rennen in ihrer Altersklasse als Zweite. Insgesamt wurde Finja Dritte, war damit aber nicht zufrieden: „Es lief nicht so gut für mich. Ich hatte schon zum Ende der ersten Runde Probleme und bin dadurch auch eine sehr schlechte Zeit gelaufen.“

Konkurentin Pauline Sledz holte für den 1. LAV Bergen eine Goldmedaille. Das Talent aus der U 12 brauchte für die Kurzdistanz 10:06 Minuten und hatte damit nur 16 Sekunden Abstand auf die Erstplatzierte in der Gesamtwertung. Finja und Pauline führen beide ihre Altersklasse im Laufcup an.

Auf der mit zehn Kilometern längsten Strecke ging der Sassnitzer Peter Heydemann an den Start. Dabei war der Sportler vom TSV Binz erst einen Tag zuvor über dieselbe Distanz beim Kap Arkona Lauf angetreten.

Nach 37:14 Minuten überquerte er die Ziellinie und zeigte sich mit dem zweiten Platz in der Altersklasse M 50 zufrieden. „Nach dem misslungenen ersten Lauf hatte ich nicht erwartet, dass es dann einen Tag später so gut funktioniert“, erklärte Heydemann. „Ich habe mich erstaunlich gut gefühlt, was auch an den läuferfreundlichen Temperaturen lag“, meinte er abschließend.

Ergebnisse

10 Kilometer Frauen

1. Anna Böge (Turbine Neubrandenburg) 38:50 Min.

2. Anna Brust (HSV Neubrandenburg) 29:28

3. A. Schlender-Kamp (HSV) 42:35

10 Kilometer Männer

1. Max. Strümpel (HSG Uni) 33:32

2. Matthias Weippert (Fiko Rostock) 34:02

3. Marco Friedrich (Bautzen) 34:05

5 Kilometer Frauen

1. Marlene Golbs (Bautzen) 19:56

2. Charlotte Funk (SC Neubrandenburg) 20:31

3. Emilia Dimmer (SC Neubrandenburg) 20:37

5 Kilometer Männer

1. Mattes Kintermann

(Güstrow) 17:40

2. Ricardo Wendt (SC Laage) 18:09

3. Chris Scheffler (SC Neubrandenburg) 18:15

2,5 Kilometer Jugend (W)

1. Paula Meyer (Friedland) 9:50

2. Lena Pommerehne (Gnoien) 10:02

3. Sophie Pommerrehne (Gnoien) 10:03

2,5 Kilometer Jugend (M)

1. Diego Wald (Fiko Rostock) 9:35

2. Nick Zacher (SV Neubrandenburg) 9:46

3. Vincent Schröter (Bautzen) 9:50

Fiete Ehrhardt und Rosa Ahrenberg

An den nächsten beiden Wochenenden gehen hunderte Hobby-Radler auf verschiedenen Strecken an den Start. Höhepunkt ist die Brückenfahrt mit Prominenten.

10.10.2018

Läufer aus Sassnitz startet nicht im Laufcup-MV, dafür will er auch in diesem Winter bei einer Cross-Serie in Polen mitmachen

10.10.2018

Mit der „Audacia“ ist ein zweites Verlegeschiff für den Bau der neue Ostseepipeline im Einsatz.

10.10.2018