Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Susanne und Philipp sind das neue Glower Königspaar
Vorpommern Rügen Susanne und Philipp sind das neue Glower Königspaar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.08.2016
Susanne Herzfeldt (30) aus Poseritz und Philipp Tiburtius (29) aus Glowe sind das neue Sanddorn-Königspaar. Quelle: Fotos: Christian Rödel

Es war die letzte Dienstfahrt von Silvana und Daniel König, aber dafür hatte sie so richtig Stil. Mit weißen Glacéhandschuhen lenkte Chauffeur Enrico Nowusch das offene weiße BMW-Cabriolet des scheidenden Sanddorn-Königspaares, das am Samstagvormittag die lange Festumzugskarawane durch Glowe anführte. In einer weißen Kutsche folgte der Nobel-Karosse das neue Sanddorn-Paar des Jahres 2016: Die 30-jährige Susanne Herzfeldt aus Poseritz und der 29-jährige Philipp Tiburtius aus Glowe dürfen für ein Jahr die Schärpe und den Titel des Sanddorn-Königspaares tragen.

Zur Galerie
Die beiden Rüganer sind während des Sanddornfestes gekrönt worden und üben ihr Amt nun ein Jahr lang aus / Beim farbenfrohen Umzug war der ganze Ort auf den Beinen

Das optisch gut zueinander passende Pärchen betonte jedoch, dass sie nur ziemlich beste Freunde sind – ganz im Gegensatz zum scheidenden Königspaar, das verheiratet ist und zwei Kinder hat. „Ich bin Ernährungstherapeutin und arbeite zurzeit in Berlin“, erzählte die gertenschlanke Rüganerin, die in Rostock ihre Ausbildung gemacht hat. Der frisch gekürte, breitschultrige Sanddorn-König arbeitet die Woche über im Hamburger Hafen. Rügens Jugend muss sich offenbar größtenteils anderswo verdingen, um finanziell über die Runden kommen.

Das scheidende und das aktuelle Sanddornkönigspaar ließen sich während des Festumzuges nicht lumpen und warfen aus vollen Händen Bonbons in die Menschenmassen am Straßenrand. Das hatte etwas von Mainzer Karnevalsumzug. Der gesamte Ort war jedoch zum Verdruss einiger Schaabe-Urlauber für eine knappe Stunde komplett dicht – da ging gar nichts mehr. Die meisten Leute in der Blechlawine nahmen es jedoch gelassen hin und einige stiegen sogar aus, um den beiden Königspaaren zu zu jubeln. Ganz Glowe schien auf den Beinen zu sein.

Mit dabei waren auch die Bewohner mit Handicaps aus dem DRK-Pflegeheim und säumten den Straßenrand. „Für uns ist es eine schöne Tradition, dass die Heimbewohner auf Klapphockern den Umzug begrüßen“, sagte Jenny Groth-Gips, die als Physiotherapeutin in der DRK-Einrichtung arbeitet. Die Moderation übernahm kurz vor dem Glower Kurplatz der legendäre Schallplatten-DJ Frank „Scharly Kaputtnik“. Der 40-jährige Rüganer, der eigentlich in der Hotel- und Gastronomiebranche in Putgarten arbeitet, nahm seinen Job als routinierter Bespaßer sehr ernst und gab seinem Affen ordentlich Zucker.

Der Glower Kurplatz war für das Fest schön dekoriert, ein Festzelt und einige in jeder Hinsicht geschmackvolle Stände waren aufgebaut. An dem von Wolfgang Fröhlich wurde ein zum Fest passendes Sortiment aus Variationen des gesunden Wildobstes angeboten. Aus der Vitamin-C-haltigen Frucht können die leckersten Produkte kreiert werden. „Dieser Fruchtaufstrich aus Äpfeln und Sanddorn ist aus eigener Produktion“, pries der 61-jährige Glower seine selbst hergestellte Marmelade an. Er betreibt seinen Handel mit regionalen Produkten schon seit 25 Jahren.

Christian Rödel

Diese Fahrzeuge könnten in Zukunft von Fahrverboten in den Innenstädten von Ballungsräumen wie Hamburg oder Berlin betroffen sein

22.08.2016

Im Robbenforschungszentrum Hohe Düne sehen Besucher den Forschern bei der Arbeit zu / Gäste dürfen die Tiere streicheln und mit ihnen schwimmen

22.08.2016

Werner Schwuchow und Edmund Lorenz haben die Freiwillige Feuerwehr Middelhagen maßgeblich mit aufgebaut / Die gibt es seit 80 Jahren

22.08.2016
Anzeige