Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Teilerfolg für Rügens Alleenschützer

Bergen/Schwerin Teilerfolg für Rügens Alleenschützer

Die Wiederbepflanzung der Alleenstraße wird vom Ministerium befürwortet. Weitere Gespräche soll es in diesem Jahr geben.

Voriger Artikel
Retter üben auf Wasser und an Land
Nächster Artikel
90-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei den Gesprächen mit Minister Pegel wurde klar, dass Nachpflanzungen durchaus auf dem Plan des Ministeriums stehen.“Corinna Cwielag, BUND MV

Bergen/Schwerin. Einen Erfolg konnten die Rügener Initiative zum Schutz der Alleebäume und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) verbuchen. Mit einer Protestveranstaltung in der vergangenen Woche machten sie in der Landeshauptstadt Schwerin auf das Schicksal der Alleen im Land aufmerksam. Im Gepäck hatten die Naturschützer dabei auch eine Liste mit rund 1700 Unterschriften, in der die ausstehende Wiederbepflanzung der Alten Bäderstraße gefordert wird.

OZ-Bild

Die Wiederbepflanzung der Alleenstraße wird vom Ministerium befürwortet. Weitere Gespräche soll es in diesem Jahr geben.

Zur Bildergalerie

Jetzt verkündeten sie das aus ihrer Sicht positive Ergebnis der anschließenden Gespräche mit Verkehrsminister Christian Pegel (SPD). „Die Wiederbepflanzung an der Deutschen Alleenstraße wird vom Verkehrsministerium in Schwerin befürwortet“, verkündete Corinna Cwielag, Landesgeschäftsführerin des BUND MV die aus ihrer Sicht guten Nachrichten. „Bei den Gesprächen mit Minister Pegel wurde klar, dass Nachpflanzungen in den großen Lücken und baumfreien Abschnitten durchaus auf dem Plan des Ministeriums stehen.“ Strittig bleibt jedoch weiter , in welchen Abständen nachgepflanzt werden soll.

Der Minister sagte zu, dass es noch in diesem Jahr Workshops geben soll, in denen mögliche Pflanzplätze geklärt werden sollen. Der BUND und die Rügener Initiative zum Schutz und zur Erhaltung der Alleebäume entlang der Deutschen Alleenstraße haben den Verkehrsminister Pegel gebeten, den ersten Workshop auf Rügen zu planen, um hier möglichst bald mit den Nachpflanzungen beginnen zu können.

Die als Alte Bäderstraße bekannte Straße zwischen Altefähr und B196 steht beispielhaft für den Zustand vieler Alleen im Land. Durch Krankheiten oder Baumfällungen bietet sich dem Betrachter nur noch an wenigen Stellen das berühmte Erscheinungsbild geschlossener Baumreihen.

„Jedes Jahr fallen an der touristisch besonders bedeutenden Alten Bäderstraße Bäume der Säge zum Opfer“, weiß Katharina Brückmann vom BUND. „Nach Angaben des Straßenbauamtes Stralsund wurden in den Abschnitten auf der L 29 seit Beginn des Baumkatasters 696 Bäume gefällt.“ Eine genaue Anzahl der Nachpflanzungen allerdings könne nicht genannt werden. Fakt sei aber, dass ein kontinuierliches Nachpflanzen in den entstandenen Lücken der Allee entlang der Bäderstraße in den letzten Jahren ausblieb.

Dagegen hat sich im März in Gustow eine Initiative zur Lückenbepflanzung der Alten Bäderstraße gegründet. Die Alleen Rügens seien auch ein touristisches Attraktivitätsmerkmal und dürften nicht zerstört werden. „Verlieren wir die Alleen, verlieren wir nicht nur einen Schatz der Insel, sondern einen wichtigen Teil unserer Existenzgrundlage“, meint der Sprecher der Initiative, der Hotelier Axel Kajahn aus Prosnitz.

Die Initiative ist seit ihrer Gründung auf viel Zuspruch gestoßen, wird derzeit von 1617 Einzelpersonen und rund 30 Unternehmern der Insel unterstützt. Auch Bürgermeister haben sich der Initiative angeschlossen. So sind zum Beispiel der Poseritzer Bürgermeister Hans Lange (Wählergemeinschaft Poseritz) und Ingulf Donig (SPD) aus Altefähr mit im Boot. Auch Gustows Bürgermeister Peter Geißler (Wählergemeinschaft Gustow) gehört der Initiative an. Zu den Mitgliedern zählen aber auch der BUND MV und der Tourismusverband Rügen, sowie der Verein Insula Rugia.

Anne Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Turow
Anna Barkow (li.), Eigentümerin der Wasserburg, und Kezia Deichsel pflücken den ersten Salat.

Eigenversorgung ist das Ziel / Kurse über Wirkung von Kräutern und Gartenfrüchten an der Wasserburg Turow sind geplant

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist