Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Theater Vorpommern Herr Trautsich geht auf Entdeckungstour
Vorpommern Rügen Theater Vorpommern Herr Trautsich geht auf Entdeckungstour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:45 22.08.2014
Oliver Dassing (l. ) und Peter Müller als Herr Trautsich erklären Kindern ab vier Jahren, was es im Theater zu entdecken gibt. Quelle: privat

Was macht denn das Licht da? Und wo kommen plötzlich diese Windgeräusche her? Dem muss doch mal jemand auf den Grund gehen. Und das macht schließlich auch jemand. Herr Trautsich geht hinter den Vorhang und wundert sich . . .

Die gleichnamige Theaterinszenierung feiert am 31. August auf der Hinterbühne des Theaters Stralsund Premiere. Es ist das zweite Stück, das während des „Doppelpasses“, der Kooperation zwischen dem Theater Vorpommern und dem Berliner Theater Handgemenge entstand.

„Das Projekt ist von der Kulturstiftung gefördert und soll zum Erfahrungsaustausch zwischen freien Theatern und institutionell geförderten Häusern dienen“, erklärt Sascha Löschner, Chefdramaturg am Theater Vorpommern.

„Die Idee hinter dem Stück ,Herr Trautsich geht hinter den Vorhang und wundert sich‘ ist, dass Theater gemeinsam mit Zuschauern ab vier Jahren zu entdecken“, sagt Peter Müller vom Theater Handgemenge, der Herrn Trautsich darstellt. Sein Mitspieler in der Inszenierung von Jens Finke ist Oliver Dassing.

„Kinder dieses Alters kommen das erste Mal mit Theater in Berührung und wir wollen ihnen bildhaft und auf clowneske Art und Weise zeigen, was es zu entdecken gibt“, so Dassing. Angefangen bei Schminke und Licht bis hin zur Windmaschine. „Ein spannender Ansatz zu sehen, wie Illusionen im Theater hergestellt werden. Und selbst das wirkt noch zauberhaft“, so Löschner.

Peter Müller und Oliver Dassing nutzen zum Beispiel einfache Lichteffekte, um die Kinder zum Staunen zu bringen. „Uns hat die Arbeit an dem Stück unglaublich viel Spaß gemacht und wir hoffen einfach, dass sich das auch auf die kleinen Theaterbesucher überträgt“, so Dassing. Denn eins ist für alle Kunstschaffenden klar: so umwerfend direkte und ehrliche Reaktionen wie von Kindern gibt es nicht noch einmal. „Doch das ist eben auch das Besondere“, meint Peter Müller. Sowohl er als auch Oliver Dassing und andere Ensemble-Mitglieder vom „Handgemenge“ haben an der renommierten Ernst-Busch-Schule in Berlin Puppenspiel studiert.

„Herr Trautsich“ ist zwar interaktiv, aber kein Mitspielstück. „Bei spontanen Reaktionen nehmen wir das natürlich mit auf, das ist eine Herausforderung, macht aber auch Spaß“, so Oliver Dassing. Für beide Seiten war die erneute Zusammenarbeit ein wichtiger Erfahrungsaustausch. „Ich bin immer wieder fasziniert davon, dass Puppenspieler irgendwie alles können“, so Sascha Löschner. „Sie können schauspielern, Instrumente spielen und kennen sich mit Technik aus.“

Premiere am 31. August
In Stralsund feiert das Stück „Herr Trautsich geht hinter den Vorhang und wundert sich“ am 31. August um 15 Uhr auf der Hinterbühne des Großen Hauses Premiere.
Am 13. September wird Herr Trautsich um 15 Uhr in Greifswald den Zuschauern ab vier Jahren erklären, was es im Theater zu entdecken gibt.
Weitere Vorstellungen in Stralsund: 2. und 3. September, 10 Uhr; 19. September, 15 Uhr. In Greifswald: 16. September, 10 Uhr.
Das Stück ist eine Kooperation zwischen dem Theater Vorpommern und dem freien Berliner Theater Handgemenge.
Ein Großteil des Berliner Ensembles sind Absolventen der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.



Miriam Weber

Anzeige