Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Theater Vorpommern Linken-Politikerin wird Patin von Küstenjungen
Vorpommern Rügen Theater Vorpommern Linken-Politikerin wird Patin von Küstenjungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.05.2017
Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner wurde Patin von Hein Hannemann, den Bert Preikschat aus der Versenkung holte. Quelle: Foto: Christian Rödel

Nur die Größe eines mittelgroßen Flachbildschirms hat die Papier-Bühne für das Puppentheater von Bert Preikschat, auf der er sein Stück über „Hein Hanneman“

aufführt. Der Berliner Künstler, dessen Lebens- und Arbeitsmitte aber der Ort Marlow ist, hat die weitestgehend in Vergessenheit geratene Romanfigur Hein Hannemann aus dem Jahre 1923 wieder aus der Versenkung geholt und den Jungen von der Küste auf seine Bühne gehievt.

Im Garzer Ernst-Moritz-Arndt- Museum stellte Preikschat der Rügener Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner (Die Linke) das Hein-Hannemann-Projekt vor, um die Politikerin als Patin für den kleinen Kerl von der Ostsee zu gewinnen. „Die Geschichte mit großem Regionalbezug über Hein hat mir sehr gefallen, und ich möchte den Kindern auf Rügen diese sympathische Kinderbuchfigur gerne nahebringen“, sagte die ehemalige Rügener Landrätin nach der Projektvorstellung.

Mit dem Lexikus-Verlag, der das Kinderbuch „Hein Hannemann auf großer Fahrt – 4 Freunde erobern die Ostsee“ herausgegeben hat und dem illustrierenden Grafiker Rainer M. Osinger aus Österreich war die Projektbeteiligten schnell einig geworden. Das kleine Theater-Team vom Kunstverein LandArt hat sich an die Umsetzung der Geschichte um die einstige jugendliche Romangestalt gemacht, aufgeschrieben von der Schriftstellerin Sophie Kloerß.

Als Papiertheater wird nun die Geschichte neu erzählt, wie die Freunde von Hein Hannemann die Ostsee erobern und was sie dabei alles so erleben, welche Freundschaften sie schließen und das es auch gemeinsam mit Pipi Langstrumpf tolle Abenteuer zu bestehen gibt. In 45 Minuten wird die einstige historische Papiertheaterspielweise mit völlig neuen Elementen belebt, sogar die kleinen Theatergäste können aktiv die Geschichten innerhalb der Vorstellungen mit gestalten. Mit begleitender Musik wird die Geschichte von Hein Hannemann erzählt und sie geht auf Reise unter anderem zu internationalen Papiertheatertreffen, nach Wolgast, Schwerin, Stralsund - nach Lübeck und Travemünde, Güstrow und natürlich zur Hanse Sail nach Rostock.

Beachtung erlangte das Projekt durch seine begleitende und im Internet abrufbare Audio-Version in bereits 11 Sprachen. Dieser unterstützende Beitrag wurde auf Initiative des Hanse Sail Vereins und dem Migrantenrat von Rostock geschaffen. Frei nach dem Motto „Kinder aller Länder vereinigt euch! Wir haben nur diese eine Welt“ würde Hein Hannemann auch gerne einmal Rügen besuchen. Kerstin Kassner wird sich jedenfalls um Auftrittsorte auf der Insel bemühen.

Christian Rödel

Mehr zum Thema

Show, Tanz, Klassik – insgesamt sechs Produktionen bereitet das Theater Vorpommern für das Sommer-Open-Air „Ahoi mein Hafenfestival“ vor.

09.05.2017

Premiere morgen Abend auf der Hinterbühne in Stralsund

10.05.2017

Die Stralsunder Stadtschauspieler starten am Samstag in ihre 5. Saison

12.05.2017
Anzeige