Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Versteckt im hintersten Winkel von Rothenkirchen

Rothenkirchen Versteckt im hintersten Winkel von Rothenkirchen

Familie Hauschild lebt mit zwei rheinisch-deutschen Kaltblütern am Ortsrand

Voriger Artikel
Badestelle für immer im Schilf verloren?
Nächster Artikel
Rüganerin unter Drogeneinfluss am Steuer

Gruppenbild mit den Pferden Edna und Elias - Illgard Hauschild, Sohn Max Brückner und Schwager Peter Harder (v.li.).

Rothenkirchen. Nur der Wind pfeift über die Ebene, ansonsten ist nichts zu hören in dem entlegenen Winkel am Rande Rothenkirchens, in dem die Familie von Illgard Hauschild lebt — auch nichts von den Autos auf dem neuen Abschnitt der B96, die im Miniformat am Horizont entlang sausen. Vor dem Haus grasen Edna und ihr Bruder Elias, zwei rheinisch-deutsche Kaltblüter.

Hauschild schiebt den Karren vom Feld nach Hause, Sohn Max Brückner wartet schon auf ihn, sein Schwager Peter Harder kommt aus dem Nachbarhaus hinzu.

Auch der Vater, eine Schwester und ein Bruder wohnen hier. Die Familie lebt so versteckt, dass die Zufahrt beim Schneeräumen im Winter oft übersehen wird. Wie fühlt man sich in der Einsamkeit? „Gut“, meint der 52jährige Hauschild, dem gerade die Ruhe und Abgeschiedenheit gefallen. „Ich komme schnell zur Arbeit nach Stralsund“, sagt der Berufsfeuerwehrmann, „und kein Nachbar meckert, wenn wir am Wochenende Äste sägen.“ Und wie findet der 20-jährige Filius hier Abwechslung? „Wenn er auf dem Hof hilft“, sagt Hauschild augenzwinkernd.

Schwager Peter lebt schon seit fast 30 Jahren in seinem Haus, das er, wie er sagt, ins „Nichts“ gebaut hat. Die Hauschilds selbst zogen am 1. Juli 2000 ins Nachbarhaus, zwölf Hektar Ackerland werden vom Vater bewirtschaftet, dort baut er Weizen, Hafer, Gerste, Rüben und Kartoffeln an. „Das ist mein Hobby, ein Ausgleich für die 24-Stunden-Dienste bei der Feuerwehr, und es hält mich fit.“

Bis 1989 hatte Hauschild als Elektriker in der LPG gearbeitet, bevor er seinem Bruder zur Stralsunder Feuerwehr folgte. Harder, Vater dreier Kinder, verdient sein Geld als Maurer, Max Brückner als Verkäufer in Bergen.

Die Familienmitglieder halten zusammen, auch wenn sie nicht ständig aufeinander hocken. Einen Wunsch haben alle gemeinsam: einen besseren Weg zu ihren Häusern.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.