Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen „Viele sind in alle Welt verflogen“
Vorpommern Rügen „Viele sind in alle Welt verflogen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.02.2017

Morgens sieht Uwe Maletzki erst einmal nach den Hühnern. Dann kümmert sich der 62-jährige Rentner um den Garten, fegt Laub, guckt nach den Gemüsebeeten. Mittags isst er etwas „auf die Schnelle“, und nach einer Ruhepause geht es wieder nach draußen an die frische Luft. Ein anderes Leben als das in seinem Reich in Zessin kann sich der freundliche Mann nicht vorstellen. Aber: „Ein Auto muss man haben.“

Uwe Maletzki wohnt seit seiner Geburt in Zessin.

Schon seine Großeltern und Eltern wohnten in dem kleinen Dorf, im Haus nebenan. Als Kind ist Uwe Maletzki nach Neuenkirchen zur Schule gelaufen, während die Eltern dort in der Landwirtschaft arbeiteten. Damals gab es noch etliche Kinder in Zessin, und die, so findet der Rentner, waren nicht so verwöhnt wie die heute. „Wenn wir von der Schule kamen, hatte Vater schon eine Liste fertig, was wir zu tun hatten: Kartoffeln buddeln, Schweine versorgen“, erinnert er sich.

Später hat er Maurer in Gademow gelernt und ist als Handwerker „auf der ganzen Insel herumgekommen“. Nach der Wende hat er noch eine Weile gearbeitet, auch Ein-Euro-Jobs gemacht. Das ist jetzt ebenso vorbei wie das Angeln. „Das mache ich nicht mehr.“ Uwe Maletzki lebt allein in dem Haus, Tochter Claudia und die Enkel Leon und Jacqueline wohnen in Bergen. Zessin hat sich verschönert, findet er, die Häuser wurden hergerichtet. Das Dorf bleibt seine Heimat, auch wenn dort nur noch wenige Menschen leben. „Viele sind in alle Welt verflogen.“ sg

OZ

Mehr zum Thema

Neuanfang als Rentnerin: Regina Apitz lebt auf einem Hinterhof ihre Kreativität aus

07.02.2017

Der Greifswalder Botanikprofessor war ein international anerkannter Experte und erfolgreicher Buchautor

08.02.2017

Mit Marie-Luise Marlow übernimmt eine junge Pastorin die Kirchengemeinden von Putbus

08.02.2017

Redaktions-Telefon: 03838 / 2014831, Fax: 2014832 E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr, Sonntag: 10 bis 16 Uhr.

10.02.2017

Die IB integrative Einrichtung Kita „Lütt Matten“ in Binz wurde ins Bundesförderprogramm „Kita Plus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“ aufgenommen.

10.02.2017

Jägerinnen schätzen Zeit in der Natur / Jagdverband zählte noch nie so viele Mitglieder

10.02.2017
Anzeige