Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Vier Fälle in einer Nacht: Polizei sucht Diebe
Vorpommern Rügen Vier Fälle in einer Nacht: Polizei sucht Diebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 11.01.2019
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Quelle: ftpoz
Bergen

Gleich vier Ein- und Aufbrüche in Bergen an einem Tag: Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet zur Aufklärung der Straftaten um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Diebstähle haben sich nach bisherigen Erkenntnissen in der Nacht vom 9. zum 10. Januar ereignet. In den ersten beiden Fällen geht es um Aufbrüche der Kassenautomaten bei den Staubsauger- und Wasch-Boxen an den Tankstellen, die an der Stralsunder Chaussee liegen. „Hier öffneten die Täter offenbar gewaltsam die Behälter und entwendeten eine bislang unbekannte Menge an Bargeld. Der an beiden Tankstellen entstandene Sachschaden wird auf mehr als 2000 Euro beziffert“, teilt ein Polizeisprecher mit.

Bei den anderen zwei Fällen handelt es sich um Einbruchsdiebstähle in Imbissständen in der Ring- sowie Nonnenseestraße, die sich auf Großparkplätzen von Einkaufsmärkten befinden. Während der oder die Täter im Imbiss der Ringstraße leer ausgingen, gelang es ihnen, im Imbiss der Nonnenseestraße Bargeld sowie drei Getränkekartons zu entwenden. Der Schaden wird hier jeweils auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Derzeit wird geprüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den begangenen Straftaten gibt. Die Kriminalpolizei in Bergen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und erhofft sich wichtige Informationen, die zur Ergreifung der Täter führen können. Wer also Personen beobachtet hat, die in Zusammenhang mit den Diebstählen stehen könnten und Angaben dazu machen kann, kann sich an die Polizei in Bergen (Tel.: 03838/81 00), jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de wenden.

mo

Neben dem Binzer Kurplatz fliegen die Spielgeräte auf der Eisstockbahn. Hier können Einheimische und Gäste des Ostseebades gegeneinander antreten und sich mit Bratwurst, Waffeln und Glühwein stärken.

11.01.2019
Greifswald Gegen das Insektensterben - Fläche für Mais und Raps halbieren

Das Insektensterben ist dramatisch. Vielen Tieren fehlen die Wirtspflanzen. Laut einer vorpommerschen Studie finden auf Intensiv genutzten Äckern 50 Prozent der Arten keinen Lebensraum.

11.01.2019

Im April tritt die neue Verordnung zu Ladenöffnungszeiten in Kraft. In Bergen müssen danach die Geschäfte am Sonntag schließen

11.01.2019