Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Von der Ruhr nach Rügen: „Hier lebst du 20 Jahre länger als in Mühlheim“
Vorpommern Rügen Von der Ruhr nach Rügen: „Hier lebst du 20 Jahre länger als in Mühlheim“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 28.10.2016
So sah der Gummanzer Kreidebruch um das Jahr 1930 aus. Heute befindet sich hier das Kreidemuseum.

Dieter Berg ist ein Mann von schnellen Entschlüssen. Kaum hatte ein Freund ihm von Rügen vorgeschwärmt, da setzte sich der Inhaber eines Gärtnerbetriebs aus Mülheim an der Ruhr auch schon ins Auto und brauste durch die Sommernacht gen Nordosten. Das war im Juli 1992. Auf der Insel, die er vorher nie gesehen hatte, wollte er ein Haus kaufen. So viel stand fest. Früh morgens erreichte er Göhren und frühstückte dort. Dann kaufte er sich in Binz eine Straßenkarte und gelangte gegen Mittag nach Gummanz.

Dieter Berg im Jahre 2012 vor dem sanierten Gutshaus.

„Wenn du hier lebst, lebst du 20 Jahre länger als in Mülheim“, war sein erster Gedanke, als er die verfallene, einst vom Kreidefabrikanten Hermann Buckert erbaute Villa mit ihren Stallungen sah. Also fackelte er nicht lange. Noch am selben Tag fuhr er zurück in den Ruhrpott, um der Familie – seiner vor zwei Jahren verstorbenen Frau Marianne, Sohn Thomas und Tochter Dagmar – von seinen Plänen zu berichten. Drei Monate später waren die Bergs stolze Besitzer des Dreiseitenhofs.

Wohnhaus und Ställe wurden zu Wohnungen ausgebaut, die zunächst an Feriengäste, später an feste Mieter vergeben wurden. Heute noch hat Berg in Gummanz auf dem Dachboden ein kleines Refugium, auch wenn er inzwischen in Binz lebt. Ein paar Mal im Jahr besucht er seine Kinder in Mülheim. Außer ihnen, sagt er, ziehe ihn nichts mehr dorthin.

sg

Das Kreidemuseum in Gummanz dokumentiert die geologische Entstehungsgeschichte Rügens

28.10.2016

Die fünftägige Sperrung der Landesstraße 301 am Bahnübergang Pastitz kostet Rügens Autofahrer Zeit und Nerven / Grund sind Arbeiten am Gleisbett

28.10.2016

Derzeit leben 315 Kinder in 290 Pflegefamilien / In akuten Notsituationen kommen Kinder zu Bereitschaftspflegestellen / Diese werden dringend im Kreis gebraucht

28.10.2016
Anzeige