Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Was Mann nicht nur in Indien kann

Baabe Was Mann nicht nur in Indien kann

Frithjof Bluhm aus Baabe ist Yogi / Er praktiziert und lehrt die indische Philosophie

Baabe. Ein Mann muss sich durchsetzen, Druck standhalten, stressresistent sein. Beruflich und auch beim Sport. Ein echter Kerl will gewinnen. Männer sind Eishockey-Spieler, Rennfahrer oder Sprinter. Und nicht jemand, der sich auf einer Matte in Turnübungen versucht. Wo es nicht um Muskelkraft, Geschwindigkeit und Gewinnen geht. Ein Grund, warum hierzulande etwa 80 Prozent der Yoga-Kursbesucher weiblich sind. Yoga – ein Mädchensport?

 

OZ-Bild

Frithjof Bluhm ist seit fünf Jahren zertifizierter Lehrer.

Quelle: Steffi Besch

„Von wegen“, sagt Frithjof Bluhm. Er ist ein Yogaman. Und ein richtiger Mann. Er arbeitet in einem harten Männerberuf. Der 44-Jährige ist als Rigger tätig und schleppt schwere Scheinwerfer und andere Technik in den Himmel über der Bühne. Früher hat er exzessiv Leichtathletik betrieben. „Bis die Probleme im unteren Rücken immer schlimmer wurden. Damals war ich noch recht jung, gerade 24 Jahre alt.

Ein Arzt meinte, ich werde früh ein Korsett tragen müssen“, erinnert er sich. Dann lernte er Yoga kennen, übte ein wenig und die Schmerzen und damit einhergehenden Bewegungseinschränkungen ließen nach. „Ich merkte, wie die Beschwerden stärker wurden, wenn ich kein Yoga gemacht habe. Also vertiefte ich das und siehe da, seitdem habe ich nie wieder diese Schmerzen verspürt“, berichtet der gebürtige Eutiner. Kurz darauf lebte er eineinhalb Jahre in Indien und erhielt durch den bekannten Ayurveda- und Yogalehrer Dr. Ban Yogi richtig Zugang zum Yoga und der Philosophie. „Wenn ich mir anfangs eine Stunde in der Woche Zeit dafür nahm, so sind es heute eineinhalb Stunden täglich, Minimum. Es gibt aber auch mal ein paar Tage frei zwischendurch. Yoga sollte nichts mit Zwang und Disziplin zu tun haben, sondern mit Lust und Freude.“

Neben mehr Beweglichkeit bemerkte der Yogaman auch etwas anderes an sich: „Ich habe ein sehr sanftes Wesen bekommen, mein Verständnis ist gewachsen, allen Fehlern gegenüber und ich rege mich tatsächlich nicht mehr so schnell auf, bin fokussierter.“

Nach Rügen ist er gekommen, nachdem er sich vor 15 Jahren bei einer Ausstellung in Düsseldorf in Bea Malling verliebte – und dann in ihre Heimatinsel. Seitdem „turnen“ sie gemeinsam durchs Leben, praktizieren und lehren die indische Philosophie. Und gründeten eine Schule in Baabe. Deren Name „YOGAmar“ verbindet die wichtigen Säulen Yoga, Meditation, Ayurveda und Rügen miteinander. Frithjof leitet die Schule, Bea (53) unterrichtet, plant und organisiert. Und sie lockt Gleichgesinnte auf die Insel. So zum Beispiel nach der Premiere letztes Jahr vom 12. bis 18. Juni erneut Anantharavi, Kriya Yoga Meister aus Sri Lanka. Doch auch die gebürtige Binzerin, die sich schon vor 25 Jahren in die Philosophie des Yogas verliebte, musste in den vielen Jahren Praxis erkennen, dass Männer doch auf Distanz gehen, wenn sie von Yoga hören.

„ Ich wünsche mir natürlich, dass mehr Männer zum Yoga gehen“, sagt Frithjof Bluhm, der seit fünf Jahren zertifizierter Lehrer ist. „Männer achten einfach wenig auf ihren Körper und schonen sich selten. Entweder sie arbeiten schwer und überlasten sich, Sehnen verkürzen und die Bewegungsfreiheit ist stark eingeschränkt. Oder sie sitzen im Büro und vernachlässigen komplett ihren Rücken.“ Durch Yoga aber habe auch Mann ein Programm, welches den ganzen Körper in alle Richtungen mobilisiert. Der Fokus liegt auf Achtsamkeit und Bewusstsein, die sich in den Alltag integrieren sollen. Ziel ist der innere Frieden. „Den wollen wir alle. Bekommen wir aber nicht mit 24000 Gedanken in 24 Stunden. Wenn du eine Haltung bewusst einnimmst, Geist und Körper in Einklang bringst, in Verbindung mit Atem und Bewusstsein, dann ist der innere Friede auch erreichbar. Anspannung – Entspannung lautet hier die Lösung.“ Auch für taffe Wikinger.

Hoch im Kurs

15 Millionen Deutsche praktizieren Yoga. Beliebt sind Hatha und Ashtanga Yoga. 6000 Yogaschulen und -studios gibt es in Deutschland.

Die Yogaschule in Baabe bietet ein breites Spektrum an Wissen und Erfahrung der klassischen und modernen Yogastile und Praxis in Meditation, Yoga Nidra, Hatha Yoga, Kundalini Yoga, Yin Yoga, Kriya Yoga, Ashtanga Yoga, Vinyasa Flow sowie Ausbildungen und Anwendungen im Bereich Ayurveda.

Info: www.yogamar-ruegen.de

Steffi Besch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Frank Acker war seit November 2012 Geschäftsführer am Kreiskrankenhaus Wolgast.

Das Wolgaster Kreiskrankenhaus (Vorpommern-Greifswald) trennt sich von Geschäftsführer Frank Acker. Das gab die Klinik am Dienstag nach einer Vorstandssitzung der Unimedizin bekannt. Nun wolle man „in Ruhe“ nach einem Nachfolger suchen.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.