Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Wasserwehr hat seit 20 Jahren Deich und Ostsee im Blick
Vorpommern Rügen Wasserwehr hat seit 20 Jahren Deich und Ostsee im Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 09.03.2016
Beim Anbringen der Hochwasserstandsmarke von 1995 am Baaber Fischerstrand: Wasserwehrführer Roberto Brandt, Bürgermeister Hartwig Diwisch, Mario Birk und Gerd-Jürgen von Below (v.l.). Quelle: Gerit Herold
Anzeige
Baabe

Die Jahrhundert-Sturmflut am 3. und 4. November 1995 und ihre verheerenden Folgen war Anlass, im Ostseebad Baabe ein paar Monate später eine Wasserwehr aufzustellen. An die Hochstände von damals verweisen jetzt Tafeln, die an vier Standorten in Baabe angebracht wurden.

„Die aktuelle Einmessung und Anbringung dieser Höhenmarken nach NHN (Normalhohennull) erfolgte am Fischerstrand, am Strandrondell, am Deich in Richtung Bollwerk und am Gasthaus ’Zum Fischer“, informiert Roberto Brandt. Der Fischer steht seit der Gründung der Baaber Wasserwehr vor 20 Jahre an deren Spitze. 44 Männer und Frauen kümmern sich derzeit ehrenamtlich um den Hochwasserschutz.

Dieser sei zwar eine Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern, entbinde aber die Leute vor Ort nicht von ihrer organisatorischen Selbsthilfe, hieß es seinerzeit in dem Aufruf zur Wasserwehrgründung. Das gilt noch heute. Denn auch wenn vor zehn Jahren der knapp 1,7 Kilometer lange Deich gebaut und damit der Hochwasserschutz verbessert wurde – Baabe ist von vier Gewässern umgeben: Ostsee, Bek, Having und Selliner See.

„Von Boddenseite sind wir gut geschützt, jetzt stellt die Ostsee das Hauptproblem dar “, erklärt Bürgermeister Hartwig Diwisch und damit auch die Unterstützung der Gemeinde für den Fortbestand der Wasserwehr. Nach dem Gründungs-Boom Mitte der 90er Jahre seien die Mönchguter inzwischen die einzige eigenständige Truppe in der Region geblieben. In anderen Orten wurden die Wasserwehren wieder aufgelöst oder sind der freilwilligen Feuerwehr zugeordnet.

Von Herold, Gerit

Die Täter sind in den vergangenen Nächten in Läden in Glowe, Bergen und Samtens eingestiegen und haben Bargeld gestohlen.

08.03.2016

Redaktion: 03838/2014831 Leserservice: 0381/38303015 Anzeigen: ...

08.03.2016

Die Stralsunder Akademie für Garten- und Landschaftskultur lädt zu ihrer nächsten Führung am Sonnabend, dem 12. März um 10 Uhr ein.

08.03.2016
Anzeige