Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Weniger Rinder im Kreis

Grimmen Weniger Rinder im Kreis

Zahl der Nutztiere ging innerhalb von fünf Jahren um 4716 zurück

Voriger Artikel
Stabenweg: Hoffnung und Alptraum
Nächster Artikel
Haus brennt auf Rügen: 100 000 Euro Schaden

An die Kühe, fertig, los! Jedes Jahr wird der beste Melker Vorpommern-Rügens gesucht. 19 Landwirte stellten sich dem Wettstreit, der 2017 auf dem Hof von Familie Vömel in Parchtitz auf Rügen ausgetragen wurde.

Quelle: Foto: Ann-Christin Schneider

Grimmen. Der Bestand an Rindern im Landkreis Vorpommern-Rügen ist rückläufig. Ende des vergangenen Jahres standen noch 62581Tiere in den Ställen und auf den Weiden. Fünf Jahre vorher waren es noch 4716 mehr. Vor allem in den vergangenen zwei Jahren hat die Zahl abgenommen.

Damit liegt der Kreis im bundesweiten Trend, denn 12,3 Millionen Milchkühe, Mastrinder, Zuchttiere, Mutterkühe oder Kälbchen werden aktuell zwischen Flensburg und Berchtesgaden gezählt – rund 226

000 weniger als vor fünf Jahren. Laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) leben mehr als zwei Drittel der Rinder in Betrieben, die 100 oder mehr Tiere halten.

Um am Weltmarkt wettbewerbsfähig zu sein, schaffte die EU-Kommission 2015 die Milchquote ab, die 30 Jahre lang das Angebot regulierte. Agrarökonomen hielten dies für längst überfällig. Die Kehrseite:

Kleinbäuerliche Erzeuger kämpfen seither ums Überleben. Der Milchmarkt ist gesättigt, der Milchpreis niedrig und die Kosten für Strom, Futter, Maschinen und Arbeitskräfte steigen. Momentan gibt es im Kreis Vorpommern-Rügen noch 19262 Milchkühe. Sie machen damit rund 30,8 Prozent des gesamten Rinderbestandes im Landkreis aus. Auch die Zahl der Milchkühe ist in den zurückliegenden fünf Jahren kontinuierlich gesunken – um 3084 Tiere.

Susanne Herrmann/zds

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Ein mit einem Bienenschleier geschützter Imker betrachtet eine mit Honig gefüllte Wabe. FOTOS (2): PATRICK PLEUL/DPA

Auch im Landkreis Vorpommern- Rügen gibt es immer weniger Flächen, auf denen Wildbienen ihre Nahrung finden. Es fehlt an der wilden blühenden Vielfalt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.