Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
50 Cent mehr: Hiddenseer wollen Kurtaxe erhöhen

Hiddensee 50 Cent mehr: Hiddenseer wollen Kurtaxe erhöhen

Gemeindevertreter entscheiden in der nächsten Woche / Tagesgebühr für Urlauber wurde seit fast zehn Jahren nicht mehr angetastet

Hiddensee. Kurorte auf der Insel Rügen haben in der Vergangenheit längst an der Preisschraube gedreht – nun werden die Hiddenseer dies wohl auch tun. Es steht jedenfalls im Raum, dass die Kurtaxe in der Haupt- sowie in der Nebensaison jeweils um 50 Cent erhöht werden soll. Mit einer entsprechenden Vorlage beschäftigen sich die Mitglieder des Betriebsausschusses während ihrer nächsten öffentlichen Sitzung. Die beginnt am morgigen Donnerstag um 19 Uhr im Henni-Lehmann- Haus in Vitte. Die Gemeindevertreter werden dann in der kommenden Woche – am 8. November – endgültig entscheiden, was die Hiddensee-Urlauber dann vom 1. Januar an zu zahlen haben. Bislang hatte ein Erwachsener in der Hauptsaison von April bis Oktober täglich 1,50 Euro und in der Nebensaison von November bis März ein Euro zu zahlen. Künftig sollen zwei Euro beziehungsweise 1,50 Euro fällig werden.

Die Hiddenseer haben ihre Kurtaxsatzung in den Jahren zwischen 2008 und 2015 zwar viermal geändert – die Höhe der zu zahlenden Kurtaxe allerdings nie angetastet. Seit 2007 sind 1,50 beziehungsweise ein Euro zu entrichten. Gleichzeitig haben die Insulaner in der Zwischenzeit die touristische Infrastruktur erheblich erweitert. Zu nennen wären als Beispiele der Hafenausbau in Kloster, die Sanierung des Asta-Nielsen-Hauses in Vitte oder der Wiederaufbau des Reusenschuppens Groot Partie. „Und wir haben aber noch einiges auf der Agenda“, sagt Bürgermeister Thomas Gens und spricht auch vom „Sanierungsstau“, der ohne zusätzliche Einnahmen bei der Kurtaxe nicht zu beheben sei.

In diesem Zusammenhang verweist er auf das vor etwa 40 Jahren gebaute Sanitärgebäude gegenüber des Heimatmuseums in Kloster. Das sei im höchsten Maße sanierungsbedürftig und müsse durch einen Neubau ersetzt werden. Die Insulaner hoffen auf einen Baubeginn im Herbst 2017 und mit einer Fertigstellung im Frühjahr 2018. Zudem wollen die Hiddenseer das Hafenkontor in Neuendorf sanieren und ausbauen.

Außerdem, so Gens, seien Investitionen in den technischen Bereich der Kurverwaltung notwendig.

Chris Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mukran
In Mukran sollen wieder Rohre für eine Erdgasleitung ummantelt werden, wie schon von 2009 bis 2011 für das Projekt Nordstream 1.

Gestern ist der erste Zug mit Segmenten für die geplante Erdgasleitung Nordstream 2 im Hafen angekommen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.