Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Acker, Wald und Wiesen werden immer teurer

Bergen Acker, Wald und Wiesen werden immer teurer

Gutachterausschuss des Kreises hat Bodenrichtwerte für landwirtschaftliche Grundstücke beschlossen

Voriger Artikel
„Gehweg der Nationen“ steht auf der Kippe
Nächster Artikel
Sassnitz: Tourismusabgabe soll 2017 steigen

Bergen. Nicht nur Bauland wird auf Rügen immer teurer: Auch Landwirte und angehende Waldbesitzer müssen immer tiefer in die Tasche greifen, wenn sie hier Flächen erwerben wollen. Diese Tendenz gibt es offenbar im gesamten Landkreis Vorpommern-Rügen. Dessen Gutachterausschuss hat auf seiner Sitzung am 4. April die Bodenrichtwerte für landwirtschaftliche Grundstücke beschlossen. Stichtag ist der 31. Dezember 2015, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Landratsamt in Stralsund.

Die Werte für Ackerland wurden durchschnittlich mit 2,20 Euro/m² ermittelt. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent. Felder auf Mönchgut gehören demnach mit einem Euro je Quadratmeter zu den günstigsten im gesamten Kreis. Ein paar Kilometer weiter, im Südwesten der Insel, befinden sich dagegen die teuersten Äcker im ganzen Kreis (3,15 Euro/m². Grünland ist auf der Halbinsel Fischland-Zingst-Darß mit 68 Cent/m² im Kreisvergleich am billigsten und im Süden des Festlandes mit 91 Cent/m² am teuersten. Die Preise auf Rügen bewegen sich mit 75 Cent im Mittelfeld.

Insgesamt ist Grünland deutlich teurer geworden. Die Preise stiegen um 42 Prozent. Auch Wald hat sich verteuert, und zwar um 14 Prozent im Schnitt. Auf Rügen ist er zwar rar, aber dennoch vergleichsweise billig. Der Quadratmeter kostet hier 48 Cent. Auf dem benachbarten Festland sind im Kreis durchschnittlich 59 Cent fällig. Für Ödland, Unland und Wasserflächen wurden durchschnittlich 20 Cent/m² gezahlt.

• www.lk-vr.de/Bürgerservice/Kataster-und-Vermessung/Gutachterausschuss/Bodenrichtwerte/BRW-2015

Von mt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bonn/Frankfurt

Wettbewerbshüter prüfen den Verdacht, dass die langfristigen Verträge zwischen Milchbauern und Molkereien den Wettbewerb einschränken und den Markt abschotten. Die Bauern kämpfen mit sinkenden Milchpreisen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.