Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Am ehemaligen KdF-Bad wüten die Bagger

Prora Am ehemaligen KdF-Bad wüten die Bagger

In Prora auf Rügen werden zwei Liegehallen in Block I abgerissen. Marode Stahlträger machen die Sanierung des Gebäude unmöglich.

Voriger Artikel
Schüler liefen für neue Tore von Sassnitz bis nach Leipzig
Nächster Artikel
Urteil zum Sandsturm-Unfall: Angeklagte schuldig

Für die Errichtung von Ferienwohnungen und eines Hotels werden im Gebäudekomplex Block I in Prora zwei sogenannte Liegehallen abgerissen und neu gebaut.

Quelle: Anne Ziebarth

Prora. Seit dieser Woche werden im einstigen „Kraft durch Freude“-Komplex Block I in Prora auf der Insel Rügen zwei sogenannte Liegehallen geschliffen. Diese unter Denkmalschutz stehenden Gebäude-Elemente sollten in dem von den Nazis erbauten Erholungsheim Urlaubern im Dritten Reich beim Entspannen einen erhöhten Blick auf die Ostsee gewähren.Der einmalige Monumentalbau bekommt jetzt Risse: Block I versinkt im Staub. Wegen maroder Stahlbetonträger müssen die Liegehallen weg.

In Block I entstehen derzeit 166 Eigentumswohnunen und 114 Hotelappartements. Investor ist die Firma IrisGerd aus Berlin. Geschäftsführerin Iris Hegerich versichert, die Liegehäuser würden eins zu eins wieder so aufgebaut, wie sie früher gewesen seien. „Das war eine Bedingung des Denkmalschutzes, um die Baugenehmigung zu bekommen“, sagt Hegerich.

Ursprünglich sollte die Originalsubstanz erhalten bleiben. „Wir wollten die Gebäude sanieren, hatten die Angebote der Baufirmen bereits auf dem Tisch“, berichtet die Unternehmerin aus Berlin. „Als wir das Gebäude sandgestrahlt haben, sind aber völlig marode Stahlträger zum Vorschein gekommen. Wir hatten keine andere Wahl.“

Warum der Zahn der Zeit ausgerechnet hier am schlimmsten gewütet haben soll, ist derzeit unklar. In den anderen Blöcken des insgesamt 4,5 Kilometer langen Gebäudegiganten reichen bisher Sanierungsmaßnahmen für eine weitere Nutzung aus. „Aus anderen Bereichen liegen keine Abrissanträge vor“, sagt der Binzer Bürgermeister, Karsten Schneider (parteilos). „Die Genehmigung für die Maßnahme war sicher eine große Überwindung für den Denkmalschutz. Eine Sanierung soll aber nicht möglich gewesen sein.“

Susanna Misgajski, Leiterin des Prora Zentrums, hat durchaus Verständnis für den Abriss. „Damals wurden nicht die besten Materialien verwendet“, weiß die Historikerin, die sich intesiv mit der Geschichte des KdF-Bads beschäftigt hat. Sie befürchtet jedoch, dass durch den Neubau nun noch weiter der Charaker des Gesamtensembles verlorengehen könnte. „Es ist schade, dass eigentlich nur noch Block V authentisch erhalten ist“, so Misgajski. Besonders die Genehmigung der Außenbalkons auf der Seeseite könne sie nicht nachvollziehen. „Da hätte ich mir strengere Denkmalschutzauflagen gewünscht .“

 



Anne Friederike Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prora
Die Liegehallen ziehen sich in gleichmäßigen Abständen durch den gesamten Komplex (rote Pfeile). Zwei werden jetzt abgerissen.

Zwei Liegehallen des ehemaligen Nazi-Ferienkomplexes sind angeblich einsturzgefährdet. Jetzt werden sie abgerissen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.