Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Angelverbot: Folgen für Berufsfischer befürchtet

Sassnitz/Schwerin Angelverbot: Folgen für Berufsfischer befürchtet

Verbandschef Kahlfuss sieht keine wissenschaftlichen Grundlage für die offenbar geplanten, noch weiter gehenden Einschränkungen durch das Bundesumweltministerium in den Schutzgebieten entlang der Küste von Mecklenburg-Vorpommern.

Voriger Artikel
Wirtschaft in Vorpommern nimmt weiter Fahrt auf
Nächster Artikel
Wildbrücke steht Ende 2018

Norbert Kahlfuss, Präsident des Landesfischereiverbandes.

Quelle: Ingo Wagner/dpa

Sassnitz/Schwerin. Nach den Angelverboten in fünf Meeresnaturschutzgebieten in Nord- und Ostsee befürchtet der Landesfischereiverband auch Verbote für die Berufsfischerei. Entsprechende Entwürfe zu den Verordnungen habe er bereits gesehen, sagte Präsident Norbert Kahlfuss am Montag. Demnach sollen die Schleppnetzfischerei zum Schutz der Sandbänke und Riffe untersagt werden sowie die Stellnetzfischerei zum Schutz der Seesäugetiere und Seevögel. „Das wäre das Aus für die Kutter- und Küstenfischerei in Mecklenburg-Vorpommern“, sagte Kahlfuss.

Am härtesten würde es die Berufsfischerei in der Pommerschen Bucht und der Rönnebank treffen, wo vor allem Plattfisch und Dorsch gefangen werde. Nach seiner Ansicht gibt es für derartige Verbote keine wissenschaftliche Grundlage. Vor allem könne er sich nicht erklären, womit die Angler den Schutzgebieten schaden sollten.    

Zumindest seien sich der Landesfischereiverband und das Agrarministerium bisher darüber einig, dass es ohne wissenschaftliche Grundlage keine weiteren Fischereiverbote in den Gewässern des Landes geben solle. Dann träfe es besonders die Heringsfischerei im Greifswalder Bodden, sagte Kahlfuss.

In der vergangenen Woche war bekanntgeworden, dass Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) kurz vor der Bundestagswahl Schutzgebietsverordnungen für sechs Meeresnaturschutzgebiete in Nord- und Ostsee unterschrieben hatte, die jetzt in Kraft traten. In fünf Gebieten wurde das Angeln verboten.  

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Landtagssitzung in Schwerin.

Die AfD-Fraktion hat die Anwendung von Gewalt gegen Andersdenkende verurteilt. Doch die anderen Parteien im Schweriner Landtag zweifeln an Ernsthaftigkeit und Aufrichtigkeit dieser Aussage.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.