Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Badetempel soll auf die Straße gesetzt werden

Sagard Badetempel soll auf die Straße gesetzt werden

Sagard will geplante Kreisverkehre auf der Ortsdurchfahrt attraktiv gestalten.

Voriger Artikel
Fachtagung zum Bauen im Klimawandel
Nächster Artikel
Saisonalität des Arbeitsmarktes bleibt Problem auf Rügen

So könnte einer der neuen Kreisverkehre auf der Hauptverkehrsader in Sagard künftig aussehen: Die Gemeinde will auf einem Kreisel einen Nachbau des historischen Badepavillions aus der Brunnenaue errichten lassen.

Quelle: Architekturbüro

Sagard. Urlauber sollen künftig schon bei der Fahrt durch Sagard in den Inselnorden darauf aufmerksam gemacht werden, dass in dem Jasmunder Ort die Geburtsstunde des Badetourismus auf Rügen schlug. Dafür will die Kommune einen Badetempel mitten auf die Straße setzen. Die Gemeinde will zwei Kreisverkehre attraktiv gestalten, die im Zuge des geplanten Ausbaus der Glower Straße gebaut werden sollen. Dafür haben sich die Volksvertreter in jüngster Sitzung ausgesprochen. Zudem befürworten sie den Vorschlag, auf einem der Kreisel einen Nachbau des historischen Pavillons aus der Sagarder Brunnenaue aufzustellen. In dem Naherholungsgebiet wurde im Juli 1795 die erste Bade- und Vergnügungsanstalt auf der Insel eröffnet. Damit gilt Sagard als Wiege des Badetourismus auf Rügen.

Im kommenden Frühjahr sollen in Sagard die Straßenbauer anrücken. Das Straßenbauamt Stralsund will auf der Glower Straße, der Hauptverkehrsader in den Inselnorden, das marode Pflaster durch ein Asphaltband ersetzen lassen. Die Ausbaupläne sehen zwei große Kreisverkehre vor. Zu einem Kreisel soll zum einen das Dreieck ausgebaut werden, an dem die Thälmannstraße in den Ort von der Hauptverkehrsader abzweigt. Auch aus der Kreuzung Glower Straße/Schulstraße soll ein Kreisverkehr werden.

Die Gemeinde will die neuen Verkehrsinseln effizient für die touristische Werbung nutzen. Die bereits vorliegenden Gestaltungsvorschläge sehen neben dem Aufstellen eines Nachbaus des historischen Pavillions aus der Brunnenaue auch einen Windflüchter aus Stahl vor. Das Kunstwerk, das die Halbinsel Jasmund symbolisieren soll, könnte auf dem zweiten Kreisverkehr errichtet werden. Die Gemeinde will jetzt Finanzierungsmöglichkeiten für das Vorhaben prüfen.

Von Burwitz, Udo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Istanbul

Millionen Urlauber haben sich von der Magie der Bosporus-Metropole verzaubern lassen: Istanbul gehörte noch vor kurzem zu den beliebtesten Zielen für Städtereisen. Nun überwiegt die Terror-Angst, und Besucher aus dem Westen bleiben aus - mit schwerwiegenden Folgen.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist