Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Bahn rudert zurück: Übergang bei Borchtitz bleibt

Lietzow Bahn rudert zurück: Übergang bei Borchtitz bleibt

Kommunalpolitiker und Einwohner der Gemeinde Lietzow protestierten gegen geplante Schließung des Übergangs

Voriger Artikel
Kein Geld für mehr Chic auf dem „Nationalpark-Bahnhof“
Nächster Artikel
Ohne Ankündigung: Bahn zwingt Borchtitzer zu langen Umwegen

Kein Durchkommen: Gerade erst hat die Bahn am Bahnübergang Borchtitz Gleisbauarbeiten durchgeführt. Der Übergang war mehrere Tage gesperrt.

Quelle: Udo Burwitz

Lietzow. Die Deutsche Bahn wird den Bahnübergang Borchtitz auf der Insel Rügen nicht schleifen. Die Pläne sind vorerst vom Tisch, bestätigt Unternehmenssprecher Gisbert Gahler. Der Bahnübergang werde nicht geschlossen, sagt er gegenüber OZ. Einwohnern des Ortsteiles der Gemeinde Lietzow, die hinter dem Übergang wohnen, bleiben damit bis zu knapp 20 Kilometer lange Umwege erspart.

Seit Jahren wird um den Bahnübergang gestritten. Die Bahn begründete seinerzeit die Pläne zur Schließung mit einem hohen technischen Aufwand, der betrieben werden müsste, damit der Übergang den Anforderungen der Eisenbahnbau- und -betriebsordnung entspricht. Die Lietzower Kommunalpolitik lehnt das Vorhaben ab. Eine Schließung des Bahnübergangs sei unzumutbar und existenzbedrohend, begründet Bürgermeister Jürgen Böhnig. Ein Schleifen des Übergangs würde den Ortsteil abschneiden.

Das war gerade erst der Fall. Wegen Gleisbauarbeiten hatte die Bahn den Übergang in der vergangenen Woche für mehrere Tage gesperrt. Damit war für Borchtitzer, die hinter dem Schienenstrang wohnen, der kurze und nur rund 100 Meter lange Weg zu der von Lietzow nach Sagard führenden Hauptverkehrsader, der Bundesstraße 96, tabu. Um zum Beispiel nach Sagard zu kommen, mussten sie auf der Südstraße bis nach Mukran und von dort aus über die parallel verlaufende Nordstraße bis zur B 96 fahren. Die Sperrung habe die Borchtitzer überrascht. Die Bahn habe sie im Vorfeld gar nicht angekündigt, kritisiert Daniel Kasprzyk. Der Zimmermeister wohnt mit seiner Familie hinter dem Bahnübergang und hat dort auch seinen Handwerksbetrieb. Der Borchtitzer hat innerhalb des Planfeststellungsverfahrens gegen die Schließung des Bahnübergangs Widerspruch eingelegt. Das Verfahren sei fehlerhaft gewesen, der Einspruch anerkannt worden, sagt er. Sollte die Bahn ein neues Verfahren anstreben und eröffnen werde weiter gekämpft, kündigte er an.

Von Burwitz, Udo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sagard

Gemeinde plant attraktive Gestaltung von neuen Kreisverkehren an der Ortsdurchfahrt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist