Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Die Kunst, anständig Geld zu verdienen

Altenkirchen Die Kunst, anständig Geld zu verdienen

Im Rahmen der Sommerkirche Nordrügen ist heute der Jurist und Wirtschaftswissenschaftler Nils Ole Oermann in Altenkirchen zu Gast

Altenkirchen. Mindestlohn, Geldanlagen, Bonuszahlungen – Wie trifft man ethisch vertretbare Entscheidungen in der Wirtschaft? Geht das überhaupt? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Theologe und Jurist Prof. Dr. Dr. Nils Ole Oermann heute Abend bei seinem Vortrag in Altenkirchen. Der 42-Jährige ist unter anderem seit 2002 Berater des Finanzministers Wolfgang Schäuble und war der Persönliche Referent des Bundespräsidenten Horst Köhler. „Ich arbeite mit Personen und nicht Institutionen“, erzählt er. „Nur Personen sind moralfähig und somit auch in der Lage ethisch zu handeln.“

Dabei ist die Frage nach dem richtigen Handeln in vielen Fällen äußerst verzwickt, zum Teil spricht Oermann von Dilemmata, unlösbaren Situationen, aus denen es zunächst keine Lösung zu geben scheint.

Eine Liste, nach der man richtig und falsch unterscheiden könne, gibt es nicht. „Nietzsche beruft sich zum Beispiel auf das Recht des Stärkeren, Albert Schweitzer fordert Rechte für die Schwächeren.“

Jeder Mensch habe eben seine eigenen ethischen Vorstellungen, die sich aus Kindheit, Erziehung und Erfahrung gebildet hätten. Trotzdem könne eine genaue Betrachtung helfen, eine faire Lösung für alle Beteiligten herauszuholen.

„Ich versuche bei meinen Beratungen, die Sachverhalte so zu strukturieren, dass aus logischen, guten Argumenten eine Priorisierung und Struktur für den Handelnde entsteht. Die soll den Entscheidern das Abwägen erleichtern und ihm ermöglichen, eine möglichst gute Entscheidung zu treffen“, sagt Oermann.

Die letztendliche Entscheidung treffe nicht er, sondern der Mensch, mit dem er gerade arbeite, sagt Oermann. Dabei nutzt er ganz unterschiedliche Ansätze aus der Jahrtausende alten Geschichte der Ethik, zur Beurteilung der jeweiligen Situation. Der Philosoph John Rawls (1921-2002) zum Beispiel empfiehlt unter anderem den „least privileged“-Gedanken: Die Gruppe, die den größten Schaden etwa von einer wirtschaftlichen Entscheidung hat, verdient die größte Aufmerksamkeit. „Das kann man ganz gut am Beispiel Mindestlohn festmachen“, beschreibt Oermann. „In der Konsequenz bedeutet der für manchen Arbeiter mehr Geld. Was natürlich für ihn angenehm ist.“

Für die Friseurin hingegen, deren Arbeitgeber sich die Beschäftigung der Frau jetzt gar nicht mehr leisten kann, bricht mit dem Verlust der Arbeit eine Welt zusammen. Ist der Schaden für die Frau jetzt höher zu gewichten als der Nutzen für den Arbeiter? „Man sollte zumindest versuchen, eine Lösung zu finden, in der eine solche Situation wie die der Friseurin vermieden wird", so Oermann. Eine andere Notwendigkeit für eine ethisch faire Wirtschaftsentscheidung ist das präzise und vorausschauende Durchdenken der Konsequenzen. „Wie bei einem Schachspiel“, sagt Oermann. „Möglichst viele Züge im voraus, auch wenn das anstrengend und aufwändig ist.“

Zu dem Thema sind mehrere Bücher von Oermann erschienen. Etwa „Wirtschaftsethik“ im C.H. Beck Verlag (2015) oder „Tod eines Investmentbankers: Eine Sittengeschichte der Finanzbranche“, Verlag Herder (2013).

Lesung: heute Abend im Kosegartenhaus Altenkirchen. Beginn 20 Uhr, Eintritt frei.

Anne Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.