Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Bilanz: Rekordjahr für den Rügen-Tourismus

Vaschvitz Erste Bilanz: Rekordjahr für den Rügen-Tourismus

Plus bei den Gäste- und Übernachtungszahlen / Die Auslastung ist dagegen noch ausbaufähig / Neue Homepage im Mai 2017 online

Vaschvitz. Mehr, mehr und noch mehr – die Insel Rügen wird das aktuelle touristische Jahr wohl mit einem neuen Rekord abschließen. „Die Zahlen lassen dieses vermuten“, sagte Knut Schäfer, seit 2015 Chef des Tourismusverbandes Rügen, während des traditionellen Tourismustages in Vaschvitz. Die mehr als 100 Gäste im Saal des Lindner-Hotels vernahmen es mit Genugtuung.

Vor 26 Jahren gegründet

1990 wurde der Tourismusverband Rügen gegründet. Der hat im Jahr 1991 seinen ersten Gastgeberkatalog für die Insel herausgebracht.

Seit Juni 2015 lenkt und leitet Knut Schäfer den Tourismusverband. Ihm stehen im Vorstand Karsten Schneider als Stellvertreter sowie Holger Kliewe, Julia Kasiske, Thomas Ritzer, Matthias Kley sowie Torsten Rollin zur Seite.

Schäfers Rekordankündigung stützt sich auf touristisches Zahlenmaterial, das für die ersten neun Monate dieses Jahres vorliegt. So seien in diesem Zeitraum an die 5,5 Millionen Übernachtungen sowie etwas mehr als 1,16 Millionen Gästeankünfte gezählt worden. Das, so Schäfer, sei gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 2,5 beziehungsweise 2,8 Prozent. Nach unten zeige der Pfeil dagegen in Sachen Aufenthaltsdauer. Lag die im Vorjahr bei 4,8 Tagen, sollen es aktuell 4,7 Tage sein. „Damit liegen wir aber immer noch über dem Landesdurchschnitt von 4,1 Tagen“, wagte Schäfer einen Blick über die Inselgrenzen hinaus.

Der reichte bei der Gelegenheit auch bis zur Nachbarinsel Usedom. „Die haben ihre touristischen Betten zu 45,5 Prozent ausgelastet. Dieser Wert und mehr sollte auch unser Ziel sein“, sagte Schäfer.

Auf Rügen sollen es aktuell 40,4 Prozent sein. Im Vorjahr waren es noch 39 Prozent.

Nach Schäfers Worten komme jeder fünfte MV-Urlauber nach Rügen. Und davon hätten in diesem Jahr besonders die Orte jenseits der großen Ostseebäder profitiert. Zu nennen wären in diesem Zusammenhang Putgarten mit einem Plus von 17,1 Prozent, Putbus mit plus 16,2 Prozent oder Ummanz und Hiddensee mit plus 10 beziehungsweise 10,5 Prozent. Die Ostseebäder hätten dagegen kaum Zuwächse. „Das ist kaum verwunderlich. Deren Zahlen sind schon auf einem so hohen Niveau. Dagegen muss bei anderen Orten nur mal ein Reisebus mehr kommen – und schon geht’s mit den Prozenten nach oben“, schätzte Dr. Manfred Zeiner, Geschäftsführer der dwif-Consulting GmbH, ein. Andere Experten vermuten dagegen auch, dass die Urlauber in zunehmendem Maße ruhige Orte abseits der in der Hochsaison überlaufenen Ostseebäder für die schönsten Tage des Jahres aussuchen.

Mehr Lust auf die Insel soll vom kommenden Jahr an eine komplett neugestaltete Rügen-Homepage machen. „Mit der neuen ruegen.de wollen wir im Mai an den Start gehen“, kündigte Kai Gardeja, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Rügen (TZR) an. „Unser Ziel ist es, bei unseren Gästen ein unverwechselbares Bild von Deutschlands größter und schönster Insel zu erzeugen – die gleichzeitig auch Heimat und Zuhause für uns alle ist“, sagte der Chef des Inselvermarkters. Die neue Seite solle eine „für alle“ und der „offizielle Online-Reiseführer für die Insel Rügen“ sein. Bestandteil seien eine neue Buchungsplattform, eine intelligente Insel-Datenbank, ein neues Informations- und Reservierungssystem, mit interaktiven Karten und einem Tourenportal.

„Aktiv in allen Elementen“ titelt das Motto des Tourismusjahres 2017 auf Rügen. „Das ist unserer Insel wie auf den Leib geschrieben, denn sie wird den Anforderungen vieler Sportarten und Freizeitbeschäftigungen mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft absolut gerecht“, sagte TZR-Marketing-Chefin Caren Bakker in diesem Zusammenhang.

Chris-Marco Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubukow
Der Gastronom und neue Betreiber des Neubukower Ostseehotels mit Steakhaus und Ratsstube, Ngoc Quyen Tran, freut sich auf seine Arbeit. FOTO: THOMAS HOPPE

Neustart am 3. Dezember /Ngoc Quyen Tran möchte an den Werktagen Mittagstisch bieten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.