Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Fahrraddemo: Radler machen Druck für Lückenschluss

Zirkow/Serams/Karow Fahrraddemo: Radler machen Druck für Lückenschluss

Die fehlenden Radwege entlang der Bundesstraße 196 und der Landesstraße 29 stehen am Sonnabend im Mittelpunkt eines Aktionstages

Voriger Artikel
Fahrraddemo auf Rügen für Lückenschluss
Nächster Artikel
Chaos in Sicht: B 196 zwischen Pantow und Zirkow gesperrt

Seit Jahren gefordert – der Lückenschluss des Radweges an der B 196 zwischen Zirkow und Serams.

Quelle: cmh

Zirkow/Serams/Karow. Für zwei Radwege wird am morgigen Sonnabend kräftig in die Pedale getreten. Unter dem Motto „Wir nutzen lieber einen Radweg“ demonstrieren der Fremdenverkehrsverein Binz und der Verein Tour d` Allee gemeinsam mit Rüganern und Gästen der Insel für den Lückenschluss der Radwege zwischen Serams und Zirkow (B 196) sowie zwischen Karow und Prora (L 29). „Der Tourismusverband MV will das touristische Marketing mit dem Themenjahr ,Radwanderland Mecklenburg-Vorpommern 2018’ stärken. Bis dahin muss bei der Infrastruktur noch einiges passieren. Radfahren auf Rügen ist zum Teil gefährlich und ganz gefährlich ist es zwischen Serams und Zirkow sowie zwischen Karow und Prora“, macht Holger Szymanski, Geschäftsführer des Fremdenverkehrsvereins deutlich.

Der kämpft seit mittlerweile 13 Jahren zusammen mit der Gemeinde Zirkow und der Kurverwaltung Binz um einen durchgängigen Radweg entlang der B 196. Wenn die 3,7 Kilometer lange Lücke zwischen Zirkow und Serams geschlossen ist, wäre ein durchgängiges Radfahren auf ausgebauten Wegen von Bergen bis Klein Zicker auf etwas mehr als 33 Kilometern möglich. Die Trasse für Radler bis Zirkow beziehungsweise von Serams bis in den Südosten der Insel ist bereits in den vergangenen Jahren gelegt worden. „Weil eben dazwischen das Stück fehlt, müssen die Radfahrer die Bundesstraße nutzen. Und auf der schwitzen sie Blut und Wasser, damit sie nicht unter die Räder kommen“, weiß Szymanski aus Gesprächen.

Demonstriert wird in zwei Konvois. Einer startet am Sonnabend um 11 Uhr am Schmachter See in Binz und fährt auf der L 29 zum Naturerbezentrum. Der zweite startet um 10.30 Uhr am Landgasthof „Zirkower Hof“. Von dort geht’s über Karow zum Naturerbezentrum. Dort gibt es Mitmachaktionen rund ums Fahrrad.

Chris Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Hinweisschilder warnen und Ketten verwehren den Zugang – auf dem Seesteg am Fuße der Altstadt in Sassnitz können Passanten nicht mehr ein Stück über die Ostsee laufen. Die Stadt hat das Bauwerk wegen Baufälligkeit gesperrt.

Experten führen gegenwärtig eine Brückenprüfung durch und haben am Bauwerk gravierende Schäden festgestellt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.