Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
„Gehweg der Nationen“ steht auf der Kippe

Sagard „Gehweg der Nationen“ steht auf der Kippe

August-Bebel-Straße in Sagard wird ausgebaut und ist bis Mitte Oktober für den Verkehr gesperrt.

Voriger Artikel
Ohne Ankündigung: Bahn zwingt Borchtitzer zu langen Umwegen
Nächster Artikel
„Gehweg der Nationen“ steht auf der Kippe

Baustelle August-Bebel-Straße in Sagard: Das alte Kopfsteinpflaster ist teilweise schon verschwunden. Es soll durch ein Asphaltband ersetzt werden.

Quelle: Udo Burwitz

Sagard. Die Idee für einen extravaganten „Gehweg der Nationen“ in Sagard auf Rügen kann höchstwahrscheinlich nicht umgesetzt werden. Die Finanzierung des Vorhabens ist nach Angaben von Bürgermeister Sandro Wenzel zur Zeit nicht gesichert. Er selbst wartete mit der Idee auf, einen neuen Gehweg an der August-Bebel-Straße statt mit Betonsteinpflaster mit Steinen aus aller Herren Länder, von Thailand über Angola, Italien bis nach Brasilien, zu belegen. In Sagard hätten Insulaner und Gäste damit zu Fuß eine „Weltreise“ unternehmen können.

Die August-Bebel-Straße ist bereits seit Mitte März eine Baustelle. Die Gemeinde lässt sie ausbauen. Von der Brücke, unter der der Sagarder Bach hindurch fließt, bis zum Abzweig Schulstraße soll das alte Kopfsteinpflaster durch ein neues Asphaltband ersetzt werden. Zunächst bekommen Anwohner, die ihr Abwasser bislang in private Kleinkläranlagen entsorgen, Anschluss an das zentrale Netz der Insel. Neben einer Schmutzwasserleitung werden auch neue für das Regen- und das Trinkwasser verlegt. Der Straßenausbau soll laut Bürgermeister in der zweiten Oktoberwoche abgschlossen werden. Bis dahin ist die Bebelstraße für den Verkehr gesperrt.

Bestandteil des Straßenausbaus ist auch das Anlegen eines neuen Gehweges. Den Plänen zufolge soll er mit Betonsteinen belegt werden. Der Bürgermeister schlug die exklusivere Variante vor. Die soll Anwohner aber finanziell nicht mehr belasten, sicherte Wenzel zu. Die Mehrkosten für den „Gehweg der Nationen“ sollten durch Sponsoren gedeckt werden. Diesbezüglich sehe es bis jetzt aber nicht gut, räumt Sandro Wenzel ein und mutmaßt, dass die Idee für diesen exklusiven Bürgersteig wohl eine Idee bleiben werde.

Von Burwitz, Udo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Alte Autos lassen sich nicht mit dem Computer reparieren. Handwerk und viel Erfahrung sind gefragt. Immer mehr Hersteller bieten Service und Restaurierungen für ihre alten Fahrzeuge an.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist